Menu
Event / featured / Rugard

RUGARD Beauty & Balance Weekend

Balance

Als ich im August eine Einladung zu einem Beauty & Balance Weekend in meiner Inbox vorfand, habe ich innerlich Luftsprünge gemacht. Also gleich am nächsten Arbeitstag geprüft, ob ich den Freitag freibekommen kann und für den Tag freigenommen. Mitte September war es dann so weit und gleich am Morgen ging es mit dem Flieger nach Berlin. Es gab zwar eine Agenda fürs Wochenende, allerdings waren nicht alle Programmpunkte schon genau beschreiben, so dass ich mich wirklich sehr darauf freute, was mich denn alles erwarten würde. Ein entspannendes Wochenende nehme ich sehr gern in Anspruch, denn sicherlich geht es mir genauso wie den meisten von euch. Man würde sich so eine Auszeit sehr gern gönnen, kommt aber irgendwie nie dazu es auch wirklich umzusetzen. Einfach mal den Alltag hinter sich zu lassen und ganz woanders hin zu fahren kann ich jedem von euch nur ans Herz legen.

 

 


 

 

Am Flughafen Berlin gab es einen Abholservice,  welcher uns zum Gut Klostermühle brachte. Wir haben etwas länger gebraucht als geplant, da in dieser Woche die IFA stattfand, was die Innenstadt von Berlin ein kleines bisschen schwierig gemacht hat zu verlassen Smiley Ich habe die Gelegenheit genutzt aus dem Fenster zu schauen und die Eindrücke auf mich wirken zu lassen. Der Anblick von Resten der Berliner Mauer löste bei mir ein komisches Gefühl aus. Ich war zwar damals erst 9 Jahre alt, aber es irgendwie ja doch Teil meiner Geschichte.

 

 

Auf dem Gut Klostermühle angekommen gab es erst mal eine kleine Stärkung (nach 6h ohne Nahrung war ich dann doch etwas hungrig Smiley). Da wir später ankamen als ursprünglich gedacht, war die Nachmittagsplanung von Allen etwas durcheinander geraten. So kam ich etwa 1 1/2h später als geplant zu meiner Massage, aber ich habe mich deswegen nicht weniger darauf gefreut. Wäre ja auch blöd das entspannende Wochenende unentspannt  zu beginnen Da ich mich auf der Autofahrt schon etwas mit Julia angefreundet hatte, haben wir aufeinander gewartet und sind dann gemeinsam zu unserem Gebäude gegangen. Dabei konnten wir schon einmal einen kleinen Eindruck vom Gelände bekommen, dass nicht gerade klein ist. Wer hier unter sich sein möchte und einfach ungestört durch die Gegend spazieren möchte, dürfte hier nur recht wenig Menschen begegnen. Ein wirklich tolles Resort, dass einen schon nach kurzer Zeit abschalten lässt und leicht macht in den Entspannungsmodus zu wechseln.

 

 

Hier eine kurze Info zum Gut Klostermühle:

Gut Klostermühle – Ihr Wellnesshotel in Brandenburg

Das Gut Klostermühle – ein Wellnesshotel in Brandenburg – ist in seiner Art einmalig in Deutschland. Nur 60 Autobahn-Minuten von Berlin entfernt direkt am Madlitzer See, liegt das exklusive Resort inmitten eines Waldes von über 3000 Hektar. Die Individualität, die Großzügigkeit der Natur und die Kombination aus Hotel, Brune Balance med & SPA, zwei Restaurants, Theaterforum und Reitanlage machen es zu einem perfekten Domizil für die, die eine stilvolle Auszeit genießen wollen.

 

Ein Blick auf die Homepage lohnt sich, da ihr hier noch viele Infos findet zum Angebot und der Geschichte des Resorts.

 

 

 

Der Schwan ist uns im  laufe des Wochenendes häufiger begegnet. Er hatte wohl mal eine Partnerin, welche einfach abgehauen ist. Er wurde also verlassen. Seitdem ist er nicht mehr der Alte und wirkte auch sehr betrübt Smiley

 


 

 

 

Am Abend saßen wir alle zusammen zu einem gemütlichen Abendessen, was für mich nur einmal Treppe runter bedeutete Smiley Praktischerweise war der Raum nämlich direkt vor Ort, so dass ich nur an meinen Zimmerschlüssel denken musste.

 

 

Im Anschluß gab es im Nebenraum ein paar Infos zur Marke und der Zusammenarbeit mit Britta Heidemann, welche Markenbotschafterin für RUGARD ist. Ich muss ja gestehen, dass ich leider vorher von ihr noch nie gehört hatte. Asche auf mein Haupt. Sie kommt in natura genauso sympathisch rüber, wie man es den Fotos entnehmen kann. Sehr locker und erfrischend würde ich es mal nennen Smiley

 

 

Solltet ihr von RUGARD bisher noch nichts gehört haben, hier ein kurze Info zur Marke und den Produktreihen:

Wer bei Kosmetikprodukten Wert auf Qualität und natürliche Inhaltsstoffe legt, ist bei RUGARD COSMETICS genau richtig. Egal ob Hautvitamine, hochwertige Inhaltsstoffe aus der Olivenpflanze oder wertvolle Substanzen aus dem vulkanischen Muskovit-Montmorillonit Ton-Mineral – in den RUGARD-Produkten werden kosmetische Wirkstoffe raffiniert kombiniert. Die Rezeptur wird sorgfältig auf die Bedürfnisse der Haut abgestimmt: Die Produkte bieten ein sehr gutes Haut- und Wohlgefühl sowie ein angenehmes Einziehverhalten – frei von Parabenen.

Produkte erhältlich in der Apotheke

 

 

RUGARD Vitamin

Vitamine sind die Allround-Manager unter den Nährstoffen. Für die Haut gibt es die besonderen Kandidaten A und E, die oft auch „Haut-Vitamine“ genannt werden, da sie gezielt für die äußerliche Pflege eingesetzt werden können.Die Kombination aus wertvollen Vitaminen und Collagen wirkt der vorzeitigen Hautalterung und Faltenbildung entgegen.

 

RUGARD Hyaluron

Nachweislich leeren sich ab dem 25. Lebensjahr die körpereigenen Hyaluron-Speicher. Der Körper ist dann nicht mehr in der Lage genug Hyaluron herzustellen, um die Haut natürlich aufgepolstert erscheinen zu lassen. Pflege mit Hyaluronsäure unterstützt die Haut von außen.

 

RUGARD Olive

Olivenöl wird schon seit Tausenden von Jahren zur Hautpflege verwendet. Mit seinen wertvollen Inhaltsstoffen wirkt es besonders bei trockener und rissiger Haut wie ein wahres Beauty-Wunder. Seine antibakterielle Wirkung und die vielen Vitamine schützen die Haut, machen sie weich und geschmeidig zart.

 

RUGARD Urea

Trockene Haut juckt, spannt und braucht spezielle Pflege zur Beruhigung. Urea hilft den Hautzellen, sich untereinander zu verbinden, und setzt so die natürlichen Feuchtigkeitsprozesse der Haut wieder in Gang.

 

RUGARD TonMineral

Die Beauty-Eigenschaften des Muskovit-Montmorillonit-Tonminerals – so die genaue Bezeichnung des Naturstoffs – sind vielfältig. Dabei beleben die Inhaltsstoffe die Haut und verfeinern sie.

 


 

 

Der Samstag begann mit einem entspannten Frühstück und einer anschließenden Stunde Training mit Regina am See. Nach einem eher grauen Freitag, hat sich die Sonne (wie bestellt Smiley) extra für uns blicken lassen und ich hatte nicht erwartet, dass es so warm werden würde. Nach ein paar Aufwärmübungen ging es dann zum anstrengenden Teil über. Es gab hauptsächlich Übungen die auf Schnelligkeit und Hand / Fuß Koordination ausgelegt waren. Ich hatte nicht das Gefühl, dass es übermäßig anstrengend war, allerdings hat der leichte Muskelkater am Abend mir etwas anderes erzählt Da es zum nächsten Programmpunkt (Teilnahme war freiwillig) noch ein paar Stunden hin war, haben Julia und ich beschlossen noch um den See zu Joggen. So oft hat man ja doch nicht die Gelegenheit und bei der Kulisse wäre es ja nun wirklich Verschwendung gewesen die Gelegenheit nicht zu nutzen. Einmal drum rum sind knapp 4km gewesen. Da Stock und Stein, sowie das ein- oder andere Loch und ein paar matschige Stellen ordentliche Hindernisse darstellten, haben wir dann so bei 3,5km aufgehört und sind den Rest gelaufen. So ein bisschen die Aussucht genießen kann ja nicht schaden.

 

 

 

 

Kurz bevor wir wieder in unserem Gebäude ankamen, haben wir noch ein paar ganz wunderbare Posen ausprobiert. Man soll es nicht glauben, aber auf Zehen eine eindrucksvolle Pose einzunehmen (die einen total fit und ausbalanciert aussehen lässt) ist gar nicht mal so einfach. Es waren genügend Fehlversuche dabei, aber immerhin sah es bei einem Foto so aus, als hätte ich es echt drauf.  War ja nur ungefähr 10-15 Fotos später, aber wer zählt da schon

 


 

 

Ich meine mich zu erinnern, dass ich schon mal irgendetwas darüber gelesen habe, kann euch aber nicht genau sagen wann und wo. Ich finde es eine super Sache, dass man all dieses nicht perfekt gewachsenen Obst und Gemüse in den Vordergrund rückt. Natürlich ertappe ich mich selber immer wieder dabei nach den perfekten Objekten Ausschau zu halten und lieber die zu kaufen, als ein kleine Missbildung. In den Handel kommen solche Produkte meist gar nicht mehr. Zum wegschmeißen ist es allerdings zu schaden, denn am Ende des Tage schmeckts ja nicht anders.

 

 

Uns wurde etwas zur Entstehungsgeschichte von Culinary Misfits erklärt und für unsere leibliches Wohl war ebenfalls gesorgt. Ich wäre niemals auf die Idee gekommen einen Brownie mit Rote Beete zu kombinieren, aber es hat mir hervorragend geschmeckt. Es waren nur wirklich winzige Stücke enthalten, aber ich hatte den Eindruck, dass es perfekt harmonierte.

 

 

Die Inhaberin des Bauernhofes (hier rechts im Bild) hat uns dann im Anschluß noch eine Führung über ihren Bauernhof gegeben und ich war beeindruckt von der Größe. Ich komme aus einem kleinen Dorf, wo Felder und Bauernhöfe sicherlich nichts Besonderes waren, aber nach all den Jahren vergisst man ja ganz gern, was wirklich dazu gehört und wie viel Arbeit dahinter steckt. Ein Arbeitstag ist im Durchschnitt 14h lang und Urlaub gibts vielleicht mal zum Jahreswechsel. Da muss man schon mit viel Leidenschaft dabei sein, um das jedes Jahr auf Neue wieder zu machen.

 

 


 

Solltet ihr an weiteren Eindrücken interessiert sein, schaut doch einfach bei diesen Damen vorbei:

What do you fancy?

Life 40 up!

Just Make It Up

 


Ich habe mich wirklich über dieses tolle Wochenende gefreut, zu welchem ich durch RUGARD eingeladen war. Alles war super von der Agentur organisiert und kann ich kann euch gar nicht wirklich beschreiben wie beeindruckend das Resort in natura wirklich war. Man kommt an und augenblicklich setzt der Entspannungseffekt ein. Zu keiner Zeit empfand ich den Tagesplan als zu durchgeplant und es wäre auch völlig in Ordnung gewesen den ganzen Tag am Pool zu liegen und unproduktiv zu sein Smiley Mir hat diese Mischung aus den entspannten und geplanten Abschnitten wirklich gut getan. Ich hätte noch viel länger dort bleiben können, wenn es nach mir gegangen wäre.
Instagram
Twitter
Snapchat: danisbeautyblog

4 Comments

Leave a Reply

CommentLuv badge