Menu
Alltagsliebe

Alltagsliebe #1

Wie auch einige anderes Mädels, möchte ich heute mit einer neuen Reihe auf dem Blog starten. Wie man dem Titel entnehmen kann, soll es sich dabei um Alltagsliebe handelt. Was genau bedeutet das?

Jeder von uns hat im Alltag Dinge, welche er einfach gern hat. Damit soll es nicht nur um Schminki gehen (welche sicherlich auch ihren Auftritt bekommen wird 🙂 ), sondern auch Gegenstände, Lebensmittel, Geschäfte und vieles mehr. Ich möchte euch daher in reglemäßigen Abständen einfach etwas davon vorstellen. Einfach Dinge, die mich im Alltag glücklich machen 🙂 Es gibt da eine breites Spektrum aus den verschiedensten Bereichen, die ihren Beitrag dazu leisten und ich hoffe, dass ihr euch schon darauf freut.

Ich empfehle euch daher auch bei den anderen Mädels vorbei zu schauen, welche heute ebenfalls damit beginnen ihre Alltagslieblinge vorzustellen:

  • Carina
  • Franzi
  • Maria
  • Melanie
  • Mirela
  • Sabine
  • Valerie

Heute möchte ich damit beginnen euch ein paar von den Dingen zu zeigen, auf welche ich nicht mehr verzichten will im Alltag. Dazu gehört einerseits mein Wasserkocher von AEG und mein DeLonghi Kaffeevollautomat.

Es ist ja absolut kein Geheimnis mehr, dass ich eine große Leidenschaft für Tee habe. Meine Vorräte reichen wahrscheinlich für die nächsten Jahre, aber trotzdem erwische ich mich immer wieder dabei neue Sorten zu kaufen. Ich habe in den letzten Jahren schon viele Wasserkocher gehabt, aber dieser hier ist schnell und hat so ein Schutz Ding an der Öffnung. Das Münchner Wasser hat zwar insgesamt eine gute Qualität, ist nur leider auch recht kalkhaltig. Da ich im Alter sicherlich von ganz allein verkalken werden, können die Kalkstück (die sich zwangsweise irgendwann mal lösen) gern da bleiben wo sie hingehören. Nämlich weit weg von meiner Tasse 🙂

Ich hatte schon immer eine Vorliebe für Kaffee, allerdings vertrage ich die Bitterstoffe im regulären Filterkaffee nicht besonders gut und bekomme böse Bauchschmerzen davon. Daher brauchte ich die frisch gemahlenen Bohnen und habe mir vor ungefähr 6 Jahren die DeLongi bei Otto bestellt. Limitierte Farbe muss mich damals schon Rumbekommen haben 🙂 Bis dato funktioniert sie tadellos, allerdings wird das gepresste „Kaffeepad“ nicht mehr in die seitliche Aufbewahrung geschoben, sondern fällt einfach herunter und verteilt sich im Inneren. Definitiv kein schöner Anblick und etwas mühsam alle paar Wochen zu reinigen. Der Kalk leistet nach all der Zeit natürlich auch seinen Beitrag, dass sie nicht mehr ganz so schön aussieht. Aber solange noch alles funktioniert, werde ich mich auch weiterhin daran erfreuen. Ein bisschen darf sie gern noch durchhalten und falls Jemand von euch auch schon mal das Problem mit dem gemahlenen Pads hatte und gelöst bekommen hat, wäre ich über feedback sehr erfreut.
Vor allem bin ich auch sehr stolz darauf, dass ich meinen Latte optisch so ansprechend hin bekomme. Übung macht halt den Meister 🙂

Das wären dann also meine ersten Alltagslieblinge, welche ich nicht mehr missen würde. Alle Tee und Kaffeefans können es bestimmt nachvollziehen 🙂 Wenn ihr auch Alltagslieblinge habt, dann würde es mich freuen, wenn ihr sie ebenfalls mit mir oder euren Lesern teilt.

12 Comments

  • Rabenfeder
    September 19, 2013 at 12:46 pm

    Der Latte sieht ja klasse aus! *_*
    Ich hab auch den Kaffeeautomaten. Wie genau machst du den denn damit? Ich bin dafür meistens zu faul, aber wenn ich mal Zeit hab…

    Reply
  • Blondie
    September 19, 2013 at 2:16 pm

    Ich hatte das gleiche Problem mit meinem Automaten, wusste auch woran es liegt, aber hab ihm trotzdem mal wg Garantie noch generalüberholen lassen. Du musst die Brüheinheit entfernen, reinigen und diese dann mit lebensmittelechtem Silikon (Amazon) einschmieren. Danach müsste alles wieder in Ordnung sein!

    Reply
  • DaniB001
    September 19, 2013 at 2:21 pm

    @RabenfederKein großes Geheimnis 🙂 Ich evrwende fetthaltigere Milch, im Glas ist es nach dem Aufschäumen ca. 2/3 Milch und 1/3 Schaum. Ins Glas kommt dann etwa die menge eines doppelten Espressos (halbvolle tasse, welche du im Hintergrund siehst) und dann kippe ich den Kaffee langsam an der Seite vom Glas rein. Dann sieht es im Regelfall so aus 🙂

    Reply
  • DaniB001
    September 19, 2013 at 2:23 pm

    @BlondieMeine jat leider keine Garantie mehr 🙁 Gereinigt habe ich die Einheit schon mehrfach, hat das Problem allerdings nicht gelöst. Dass mit dem Silikon könnte ich allerdings noch einmal ausprobieren. Danke für den Tipp. Vielleicht klappt es ja.

    Reply
  • Just.a.dream
    September 19, 2013 at 2:51 pm

    Eine tolle Reihe 🙂

    Reply
  • schonausprobiert.com
    September 20, 2013 at 7:11 pm

    Kaffeeeeeeee:-) meinen Kaffeevollautomaten würde ich auch im Falle eines Wohnungsbrandes retten;-) Ohne Kaffee läuft bei mir nix und was die Qualität angeht bin ich mittlerweile verwöhnt 😉

    Milchschaumschlürfer *_*

    Reply
  • DaniB001
    September 20, 2013 at 10:47 pm

    @schonausprobiert.comHaha, ich glaube neben meinem Notebook und der Handtasche käme als nächstes meine Kaffeevollautomat gerettet 🙂 Lässt sich doch bestimmt alles auf einmal tragen oder?

    Reply
  • Krissi
    September 21, 2013 at 11:52 am

    Hallo Dani,

    vielleicht hilft dir ja der folgende Link:
    http://www.kaffeemaschinen-forum.de/index.php?page=Thread&threadID=2857

    Die meisten kleinen Defekte an Kaffeevollautomaten kann man mit ein bißchen Geschickt selber lösen. Generalüberholungen sind halt meist ziemlich teuer.

    Viel Erfolg 🙂

    LG
    Krissi

    Reply
  • Simone
    September 21, 2013 at 9:51 pm

    Den Automaten habe ich auch und liebe ihn innig! Wenn bei mir die Lampe aufleuchtet, muss er nur mal entkalkt werden, oder?

    Reply
  • DaniB001
    September 22, 2013 at 9:19 am

    @SimoneTheoretisch sollte ich es mal machen. Praktisch ignoriere ich es schon ein paar Tage 🙂

    Reply
  • Anonymous
    September 22, 2013 at 3:17 pm

    Schöne Reihe hier nun auch bei dir, freue ich mich schon sehr darauf =)

    Reply

Leave a Reply

CommentLuv badge