Menu
Review Clarins

[REVIEW] Clarins: Gentle Exfoliator Brightening Toner

Heute möchte ich euch ein Pflegeprodukt aus dem hause Clarins näher vorstellen, welches ich seit einiger Zeit täglich verwende. Bisher hatte ich von den Clarins Pflegeprodukten stets einen guten Eindruck, so dass ich auch weitere Produkte einmal ausprobieren wollte. Vor allem bei den Peelings versuche ich nicht mehr auf die mechanischen Versionen zurück zu greifen, da sie eben doch an der Oberfläche der Haut „kratzen“ und egal wie fein sie auch sein mögen, nicht die optimale Lösung sind.

Doux Exfoliant Lotion de clarté / Gentle Exfoliator Brightening Troner
Neuartige Peeling-Lotion zur Anwendung mit Wattepad für ein sanftes Peeling plus Frischeeffekt.

Beauty Wirkung
Die erfrischende und sanfte Peeling-Lotion befreit die Haut von allem, was sie fahl wirken lässt. Sie verleiht neue Ebenmäßigkeit, Geschmeidigkeit und Ausstrahlung. Schmutzpartikel werden abgelöst, das Hautbild wird verfeinert. Zur Express-Anwendung mit Wattepad.
Anwendung
Ein- bis zweimal pro Woche mit einem getränkten Wattepad auf dem sorgfältig gereinigten, trockenen Gesicht und Hals auftragen. Augenkonturen aussparen. Eine Minute warten, dann die gewohnte Pflege verwenden. Kein Abspülen notwendig.
Hauptaktivstoffe
Fruchtsäuren aus Tamarinden-Extrakt: lösen Schmutzpartikel und abgestorbene Zellen, fördern die Zellerneuerung.
Adstringierender Extrakt der Weißen Taubnessel: verfeinert die Poren
Empfohlener Verkaufspreis: 125 ml, € 30,50 
Haltbarkeit nach Öffnen: 18 Monate 

Inhaltsstoffe:
Aqua, Alcohol, Glycerin, Butylene Glycol, Tromethamine, Glycolic Acid, PPG-5-Ceteth-20, Tartaric Acid, Cellulose Gum, Arginine, Tamarindus Indica Extract, Disodium Edta, Salicylic Acid, Lamium Album Flower Extract, Parfum, Sambucus Nigra Flower Extract, Hydrolyzed Opuntia Ficus-Indica Flower Extract, Phenoxyethanol, Sorbic Acid, Mimosa Tenuiflora Bark Extract, Sodium Benzoate, Ethylhexylglycerin, Potassium Sorbate, Benzyl Salicylate, Geraniol, Citronellol, Benzyl Benzoate, Butylphenyl Methylpropional, Hydroxyisohexyl 3-Cyclohexene Carboxaldehyde, Limonene, Hexyl Cinnamal, [V1963A]

Handhabung:
Mit der stabilen Plastikflasche komme ich sehr gut klar. Man erkennt jederzeit den Füllstand und Grobmotoriker wie ich können sie auch mal auf den Boden Fallen lassen 🙂 Durch die kleine Öffnung kommt tröpfchenweise Produkt heraus. Für mich lässt sich die Menge somit sehr gut dosieren. Da die Verpackung lichtdurchlässig ist, hat man wahrscheinlich etwas mehr mit Konservierungsstoffen arbeiten müssen, was die Haltbarkeit von 18 Monaten (nach dem öffnen) erklärt. Ich bin ja immer noch skeptisch, ob ich eine Licht undurchlässige Verpackung bevorzuge mit geringerem Anteil an Konservierungsstoffen oder eben sehen kann was im Produkt noch an Restmenge enthalten ist, dafür aber ein höherer Anteil an Konservierungsstoffen enthalten ist.

Anwendung:
Es ist angegeben, dass man die Lotion 1-2x die Woche verwenden soll. Ich habe sie ungefähr 3-4x die Woche morgens und abends aufgetragen. Ganz normal nach der Reinigung mit dem getränkten Wattepad über das Gesicht und die empfohlene Minute gewartet, bevor ich die weitere Pflege aufgetragen habe. Die leichte Färbung und minimal ölige Textur empfand ich als sehr angenehm und auf der Haut und ließ sich sehr gut verteilen.
Ich habe es in den letzten Wochen lediglich 1x erlebt, dass die Haut minimal nach der Anwendung gekribbelt hat. Außer dem schneller leer werden, hatte es keinerlei negative Auswirkungen, dass ich es häufiger als empfohlen verwendet habe. Allerdings ist jede Haut verschieden, so dass es bei euch natürlich anders ausfallen kann.

Da verschiedene AHA Säuren enthalten sind, findet man auf der Verpackung den üblichen Warnhinweis. Die Haut ist möglicherweise empfindlicher und benötigt zusätzlichen Schutz. Da viele Foundations und Cremes einen solchen Schutz bereits beinhalten, dürfte man damit keine Probleme haben. Aber es soll zumindest erwähnt werden. Glycolic Acid ist hier der Übeltäter, der diesbezüglich tatsächlich zu einer „Überempfindlichkeit“ führen kann. Es ist aber durchaus nachvollziehbar, dass man sich hier als Firma absichern möchte und pauschal darauf hinweist.

Das bereits als zweiter Inhaltsstoff Alkohol angegeben ist hat mich zunächst etwas aufhorchen lassen. Diesbezüglich versuche ich gerade etwas Abstand davon zu nehmen, da es bei mir leider eine austrocknende Wirkung hatte und die Haut nach der Anwendung oft unangenehm spannt. Dieses konnte ich hier in keinster Art und Weise bemerken und kann daher damit leben.

Geruch:
Es riecht minimal nach irgendwas, aber selbst wenn ich meine Nase förmlich reintauche, ist er so gering, dass ich ihn nicht wirklich als wahrnehmbar bezeichnen würde.

Mein Fazit:
Dass ich von der versprochenen Wirksamkeit eines Produktes in den meisten Fällen erst mal 50% davon (im Idealfall) streichen muss ist mir klar gewesen, daher habe ich hier keine Wunder erwartet. Die Zellerneuerung anregen, das Hautgefühl verbessern und sie von Schmutz zu befreien sind schon mal ein guter Start gewesen 🙂 Dass die Haut dadurch frischer und „strahlender“ wirkt ist ein positiver Effekt des Ganzen und für mich die gewünschte Wirkung. Daher bin ich diesbezüglich auch überzeugt. Natürlich darf man hier keine Wunder erwarten, aber ich kann es allen Interessenten absolut empfehlen. Ich bin sehr zufrieden mit diesem Produkt und habe es bereits nachgekauft. Bei meinem momentanen Verbrauch könnte es auf Dauer ein teures Vergnügen werden. Aber ich habe eben nur diese eine Haut und wenn mir etwas gefällt, dann ist es mir die Investition auch wert.

Mich würde an dieser Stelle natürlich interessieren, ob jemand von euch diesen Toner bereits kennt und vielleicht selber in Verwendung hat. Ist vielleicht jetzt euer Interesse geweckt?

5 Comments

  • Just.a.dream
    September 25, 2013 at 12:47 pm

    Das hört sich sehr gut an. 🙂 Da es ja doch recht teuer ist, würde mich mal interessieren, wie viel du jetzt in welcher Zeit schon verbraucht hast, damit man sich ein Bild der Ergiebigkeit machen kann 🙂

    Reply
  • Nougatmuffin
    September 25, 2013 at 1:34 pm

    Ich finde diesen Toner auch ganz toll – muss gestehen, dass ich schon lange ganz schlimme Unterlagerungen/Grießpickelchen an den Wangenknochen hatte, sehr tief und durch nichts zu beseitigen. Hab dann jeden Abend ein bisschen des Toners auf die Stellen getupft und 1-2mal die Woche im ganzen Gesicht – was soll ich sagen, die Unterlagerungen sind mit der Zeit verschwunden. Hab zudem immer einmal die Woche das Peeling von Caudalie verwendet. Ist vll. nicht für jede Haut zu empfehlen, aber mir hat es sehr sehr gut geholfen. Würd den Toner absolut jeden empfehlen, bin komplett überzeugt.

    Reply
  • DaniB001
    September 25, 2013 at 4:16 pm

    @Just.a.dreamWenn ich jetzt mal davon ausgehe, dass ich ungefähr 4-5x die Woche über den gesamten Zeitraum pro Woche danach gegriffen habe, dann sind es so 4-5 Wochen gewesen, die ich damit ausgekommen bin. Nimmt man es wirklich nur 1-2x die Woche (wie empfohlen wird), sollte man bestimmt 3-4 Monate hinkommen.

    Reply
  • Anonymous
    September 25, 2013 at 9:16 pm

    Ich benutze dieses Gesichtswasser seit Mai ca. 3x die Woche und bin auch sehr angetan. Ich traue mich nicht so ganz, es jeden Tag zu verwenden, da ich pro Woche auch noch eine Enzympeelingmaske und ein normales, mechanisches Peeling verwende, aber auch bei Verwendung alle paar Tage verbessert sich das Hautbild! Meine Haut ist insgesamt etwas strahlender, glatter und reiner geworden und Unreinheiten heilen besser ab bzw. bilden nicht so sichtbare Pickelmale oder Narben, wie es bei mir vorher öfter der Fall war. Meine Flasche ist noch halb voll, obwohl ich den Toner seit fast 5 Monaten verwende (wie gesagt, ich benutze ca. 3x die Woche ein bisschen)! Ich kann ihn also auch definitiv empfehlen und werde ihn nachkaufen!

    Reply
  • Zita
    November 13, 2013 at 10:27 pm

    Hallo Dani,

    ich kenne zwar viele Produkte von Clarins, dieses aber noch(!) nicht. Besonders interessant wäre für mich auch die Wirkweise gegen Unterlagerungen, die Nougatmuffin beschreibt, denn mit denen hab ich auch zu kämpfen.

    Danke für’s Vorstellen, Zita

    Reply

Leave a Reply

CommentLuv badge