Menu
Artdeco / DKNY / e.l.f. / Ebelin / Essence / Favoriten / hourglass / KIKO / Laura Mercier / MAC / Make Up For Ever / Revlon / Shiseido / Sigma

Jahresfavoriten 2013 – Die Top 3 Edition: Lippenprodukte, Teinprodukte, Rouge, Pinsel, Parfums und Sonstiges/Helferchen

Heute gibt es den letzten Post zu meinen Jahresfavoriten aus 2013. Wieder hieß es 3 Produkte aus verschiedenen Kategorien heraus zu suchen, welche mich am meisten überzeugt haben und Dauergäste geworden sind. Bei den Blushes fiel es mir am schwersten, aber ich konnte mich auf drei Stück beschränken. Da es noch so viele andere schönes Blushes gibt, werde ich bestimmt mal einen Post dazu machen.

Daher wünsche ich euch nun viel Spaß beim Lesen und Anschauen 🙂

Wer den 1. und 2. Teil verpasst hat, kann sie sich *hier* und *hier* anschauen.



Lippenprodukte
(Lipliner, Lippenstift, Lipgloss, Lippenpflege)

Shiseido – Shimmering Rouge – OR405*
Dieser Lippenstift war vor knapp 3 Jahren der erste High-End Lippenstift, welchen ich mir damals gekauft hatte. Er war eher als Experiment gedacht, was denn an der Preisklasse so toll sein soll 🙂 Damals war ich noch nicht so auf dem knallig und farbintensiv Trip, so dass es die eher dezente Variante in einem Koralleton wurde. Den Glitter muss ich damals komplett ignoriert haben, denn für mich ist dieses heute ein Aus-Kriterium bei einem Lippenstift. Erfreulicher weise habe ich ihn bei diesem Exemplar nicht wirklich auf den Lippen wahrgenommen und es bleiben auch keine unschönen Partikel zurück. Die Farbe lässt sich etwas aufbauen, wird aber nie die eigenen Lippenfarbe überdecken. Es ist ein Lippenstift der Kategorie glossy und ich mochte das angenehm leichte und pflegende Ergebnis immer sehr. Hätte ich nicht so viele andere Exemplare, dann wäre er sofort nachgekauft wurden. Als Einstiegsdroge in den High-End-Markt der Lippenstifte ist dieser Lippenstift für alle Interessierten auf jeden Fall einen Blick wert.
Revlon – Just Bitten Kissable Balm Stain – 045 Romantic
Ein liebe Person hatte mir dieses Exemplar vor langer Zeit einmal mitgebracht vom überm Teich und seitdem ist es eine der meist verwendeten Lippenstifte in meiner Sammlung. Auch wenn man es ihm auf Grund seiner Ergiebigkeit gar nicht so recht abnehmen mag. Es handelt sich um ein dezentes Alltagsrot, welches ebenfalls eher glossy ist. Allerdings hinterlässt hier der Stain eine leichte Färbung auf den Lippen, welche nach dem zweiten bis dritten Auftrag am ehesten zur Geltung kommt. Es ist eine perfekte Nuance für die Tage, wo man einfach etwas Farbe auf den Lippen möchte ohne beim Auftrag zu genau sein zu müssen. Auch dieses Exemplar kann ich euch mit bestem Gewissen empfehlen.
hourglass – extreme sheen – Nectar
Hourglass Produkte sind für mich noch eine verhältnismäßig neue Entdeckung der letzten 2 Jahre und habe ich auf jeden Fall Cream zu verdanken. Seit unserem ersten gemeinsamen Besuch der Ludwig Beck Filiale in den 5 Höfen ist es klammheimlich immer mehr geworden. War ich zu Anfang noch skeptisch, waren es vor allem die Lippenprodukte, welche mich immer mehr für sich gewinnen konnten. Nectar ist nicht unbedingt die deckendste Farbe, aber ist trotzdem nicht nur solo ein Farbklecks auf den Lippen, sondern auch ideal zur Kombi mit Lippenstiften geeignet. Es trägt sich unglaublich angenehm auf den Lippen ohne ein klebriges Gefühl zu hinterlassen. Selbst wenn die Farbe fast vollständig verschwunden ist, fühlen sich meine Lippen noch immer angenehm gepflegt an. Wie man beim Swatch sehr gut erkennen kann gleicht er Lippenfältchen eher aus und schafft damit optisch voller wirkende Lippen. Nectar ist ein Gloss, welches mich von Anfang an zu überzeugen wusste.

Shiseido / Revlon / hourglass


Teintprodukte
(Foundation, Puder, Concealer, Primer etc.)

laura mercier – tinted moisturizer – Porcelain / Nude*
Da es sich hier um zwei unterschiedliche Nuancen des selben Produktes handelt, zählt das natürlich als ein Produkt 🙂 Es dürfte sich hierbei sicherlich um eines der bekanntesten Produkte von laura mercier handeln. Wer eine starke Deckkraft sucht, der wird hiermit sicherlich nicht glücklich werden. Wie der Name schon vermuten lässt, handelt es sich um eine getönte Tagespflege, welche sich sehr gut auftragen lässt und eher eine leicht ausgleichende Wirkung hat, als stark zu decken. Da meine Haut im letzten Jahr insgesamt eher kooperativ war, hat er an vielen Tagen vollkommen ausgereicht. Etwas Puder drüber und fertig war der Teint. Farblich lässt sich die Intensität zwar minimal aufbauen, aber insgesamt erhält man hier eher ein natürliches Ergebnis, was das Hautbild in seiner Rohform noch deutlich erkennen lässt. Ob man knapp 50€ für dieses Produkt ausgeben möchte mag jeder selbst entscheiden. Ich war damit sehr zufrieden und mochte das leichte Gefühl auf der Haut vor allem auch in den Sommermonaten.
e.l.f. – Flawless Finish Foundation – porcelain
Für mich war diese Foundation ein kleiner Überraschungshit. Ich besitze sie jetzt schon seit 2 Jahren und hatte sie zu Beginn sehr häufig verwendet. Mit knapp 10€ wurde sie mal bei einer Bestellung im Shop mitbestellt, als ich auf der Suche nach Hellen Foundations war. Warum es nur noch recht dunkle Nuancen davon im Shop gibt weiß ich leider nicht. Diese helle Nuance hat nämlich perfekt zu mir Bleichgesicht gepasst. Sie lässt sich so angenehm gleichmäßig verteilen, zu einer mittleren Deckkraft aufbauen und wirkt sehr ausgleichend, ohne das es Zugespachtelt oder unnatürlich aussieht. Wer mit Rötungen oder leichten Unreinheiten zu kämpfen hat (was auch bei mir manchmal der Fall ist), dürfte damit sehr glücklich werden. Nachdem ich sie im Juli wieder deutlich häufiger verwendet hatte, wurde mir wieder bewusst wie sehr ich sie doch im Alltag mag. Sie übersteht den ganzen Tag (in Kombi mit Primer, welchen ich immer verwende) und hat mir einfach sehr gut an mir gefallen. Ich befürchte allerdings, dass es sie wirklich nicht mehr zu kaufen gibt, was ich wirklich sehr schade fände 🙁
Make Up For Ever – Microfinish Powder
Mein Mitbringsel aus Barcelona, was mir die nette Verkäuferin im Sephora als Goodie zum Einkauf mit dazu gab. Es ist eines der bekanntesten Puder in der Beautywelt, so dass ich mich ganz besonders darüber gefreut hatte. Was es definitiv tut, ist die Poren feiner und das Hautbild insgesamt viel gleichmäßiger wirken zu lassen. dafür ist es kein Puder, von welchem man starke Matterierung erwarten sollte. Jeder setzt da ja seinen Schwerpunkt anders. Wer eher ölige Haut hat dürfte damit vielleicht (ohne mattierende Foundation drunter) nicht ganz so glücklich werden. Wenn ich am Ende des Tages wieder etwas geglänzt hatte, war es für mich kein Problem, dafür hat mir der Gesamteindruck an mir einfach zu gut gefallen. Nachteil des losen Puders: es staubt ganz schön beim Auftrag. Daher presst man es besser auf die Haut anstatt einfach mal mit dem Pinsel loszulegen. Da kann man dann nämlich den Winter aus nächster Nähe sehen 🙂 Wenn ich mal ein paar andere Puder leer bekommen habe, kann ich mir gut vorstellen es einmal als Fullsize zu kaufen. Mit der kleinen Größe bin ich schon Monate hingekommen.
laura mercier – Porcelain / Nude + e.l.f. + Make Up For Ever


Wangenprodukte / Rouge / Blushes
(Puderrouge, Cremerouge etc.)


Nouba – Blush on Bubble – 120
Hier seht ihr leider ein Unfallopfer. Ich Dussel habe es vor langer Zeit mal von der Waschmaschine geschubst und das ist ihm gar nicht bekommen. Die Verwendung ist so zwar etwas mühsamer geworden, aber nicht unmöglich geworden. Farblich würde ich es als Altrosa bezeichnen mit Graustich. Es ist sehr gut pigmentiert und man sollte hier lieber schichten als es zu übertreiben 🙂 Ein Tragebild seht ihr in *diesem* Post.


Too Faced – Sweethearts Perfect Flush Blush – Candy Glow 
Hat Jemand wirklich geglaubt, dass er nicht heir auftauchen würde? Kein anderes Blush gab es so oft zu sehen wie Dieses. Als ich es damals bei beautybay entdeckte, war es Liebe auf den ersten Blick. ich vermute auch stark, dass es damals der Auslöser war für meine entbrannte Zuneigung zu dieser Marke. Candy Glow repräsentiert Bonbons sehr gut und ermöglicht einem (je nach Pinselgröße) flexibel im Farbanteil zu sein. Im Ergebnis kann man so den Pinkanteil etwas mehr oder weniger Schimmer verpassen. Ich meine zu erkennen, dass die Oberfläche schon etwas weniger rund geworden ist. Oft genug Verwendung dafür hätte es gefunden. Ich warte schon sehnsüchtig darauf, dass die beiden neuen Nuancen ins Standardsortiment kommen und es steht für mich außer frage, dass ich sie ebenfalls bestellen werde. Aufgetragen sehen könnt ihr es z.B. *hier*.
KIKO – Soft Touch Blush – 103*
Ich besitze dieses Blush nun schon viele Jahre und dieses immer noch sehr gern. Seitdem ist es im Pfännchen auch schon deutlich weniger Inhalt geworden. Allerdings gehe ich nicht davon aus, dass es so schnell leer gehen wird. Blushes sind da ja sehr resistent gegen 🙂 Es handelt sich um einen Rotton mit goldenem Schimmer, der farblich nicht zu intensiv ist und daher recht natürlich auf den Wangen wirkt. Es lässt sich sehr gleichmäßig auftragen und verblenden. An der Haltbarkeit hatte ich nie etwas auszusetzen. Nicht ohne Grund ist dieses Blush so beliebt. Genauer vorgestellt hatte ich es euch *hier*.  


Pinsel

Sigma – Round Top Kabuki – F82
Den flachen Round Top Kabuki hatte ich bereits lange vor der abgerundeten Version und war damit lange Zeit sehr glücklich. Im direkten Vergleich mag ich die abgerundete Version doch etwas mehr. Sie erscheint mir etwas fester gebunden und ich kann damit gleichmäßiger Foundation auftragen und in die Haut einarbeiten. Auch komme ich damit besser mit meiner Oberfläche im Gesicht klar. Unebenheiten und so 🙂 Auch zum Auftrag von Cremeblush halte ich ihn sehr gut geeignet. So wie auch die flache Variante ist das sauber bekommen etwas mühsam, da sich das Produkt an jedem Pinselhaar förmlich festklammert. In der Mitte bleibt meist ein minimaler Rest zurück. Damit kann ich leben, macht er mich doch sonst wirklich glücklich 🙂
MAC – 217*
Der Klassiker unter den MAC Pinseln, den die meisten tatsächlich ihr Eigen nennen werden. Wer überlegt, welchen Pinsel er als erstes von MAC haben möchte, sollte sich entweder für Diesen oder den 239er entscheiden. Es war vor vielen Jahren mein erste High-End Pinsel und bis heute habe ich den Kauf nicht bereut. Ob zum Verblenden in der Lidfalte, zum Auftrag unter der Braue, Auftrag von Concealer oder Highlighter oder…. Er ist einfach sehr vielseitig und nicht ohne Grund so beliebt. Ich waschfaules Etwas habe mir noch ein zweite Exemplar gekauft vor ein paar Monaten und denke sogar noch über ein Weiteres nach. Ja, so sehr mag ich ihn 🙂
laura mercier – Ponytail* / All over eye colour
In vielen Paletten oder Pinselsets sind die doppelseitigen Pinsel von laura mercier enthalten. Die Ponytail Seite kommt dabei extrem häufig vor und zu Anfang konnte ich damit gar nicht so recht etwas anfangen. Seitdem hat er sich aber nach und nach als ideal zum Highlighten unter der Braue, dem Augeninnenwinkel und zum Fixieren von Concealer erwiesen. Der all over eye colour Pinsel ist recht fest gebunden, so dass das Produkt eher auf der Oberfläche aufliegt und aufgetupft wird auf die Haut. Ich mag ihn gern für Lidschatten oder eben auch um zu Verblenden. Beide Pinselseiten sind bei mir im Dauereinsatz und ich bin froh zwei Exemplare davon zu haben. Ihr wisst ja, waschfaul und so 🙂


Sonstiges/Helferchen

ARTDECO – Wimpernzange*
Tja, was soll ich spontan Positives zu meinen Wimpern sagen? Außer, dass sie anscheinend irgendwie immer betrübt sind und stets Kontakt mit dem Boden aufnehmen wollen, mag mir nicht so recht etwas einfallen. Sie sind sehr fein und an den Spitzen recht hell. An den meisten Tagen würde man sie nicht mal bemerken wenn man nicht extrem nah dran ist. Das einzige beruhigende daran ist, dass ich mit diesem Häufchen Elend nicht allein bin. Vor knapp 4 Jahren zog dann diese Wimpernzange von ARTDECO bei mir ein und es ist eine der besten Anschaffungen, welche ich im Schminkbereich jemals gemacht habe. Auch wenn viele der Meinung sind, dass es zwischen den Wimpernzangen ja keinen Unterschied geben würde, sehe ich dieses ganz anders. Hier macht schon ein kleiner Unterschied in der Wölbung mächtig etwas aus. Je mehr der Bogen der eigenen Augenform ähnelt, desto besser kommt man an den Wimpernkranz heran und erwischt die Wimpern und erhält ein angenehm gebogenes Ergebnis. Der Blick wirkt allein dadurch schon ganz anders. In Kombi mit Mascara macht es den größten Unterschied aus. Wenn ihr noch auf der Suche seid nach einer guten Wimpernzange und eine ähnliche Augenform habt wie ich, schaut sie euch mal genauer an. Ich habe den Kauf nie bereut. Ich hatte sie euch *hier* genauer vorgestellt.
ebelin – Kosmetikstäbchen
Bevor ich von ihrer Existenz wusste, hatte ich stets die regulären Wattestäbchen im Einsatz. Allerdings hat dieses Kosmetikstäbchen eine spitz zulaufende und eine eher flache Seite. Es mag jetzt sicher kein weltbewegendes Produkt sein, aber im Alltag habe ich schnell festgestellt, dass ich sehr häufig nach ihnen greife und sie nun schon seit langer Zeit Dauergast in meinem Bad sind. Ich mag sie als kleines Helferchen nicht mehr weg denken.
Haarreif
Diesen Haarreif habe ich mir vor ungefähr 2 1/2 Jahren in einer Parfümerie in der Theatinerstraße gekauft. Und er war nicht gerade billig, was man qualitativ aber auf Anhieb merkt. Die meisten günstigen Haarreifen sind entweder überhaupt nicht geeignet für meine Kopfform, viel zu eng und machen Kopfschmerzen oder Dani-Hulk bricht sie ständig entzwei. Ich möchte nicht wissen wie viele ich davon schon weggeschmissen habe. Dieses Exemplar allerdings hält, sitzt, wackelt und hat Luft 🙂 Vor allem wenn ich zu hause bin mag ich gern die Haare aus dem Gesicht haben und unter der Dusche hält er ebenfalls regelmäßig die Haare zurück. Nicht jeder wird meine Begeisterung für diesen Haarreif nachvollziehen können, aber für mich ist es eine der schönsten und praktischsten Investitionen der letzten Jahre 🙂

Parfums

KIKO – Aqua Wave – Scented Water
Ab und an gibt es dieses Bodyspray in der KIKO Sommer LEs zu kaufen. Es ist bereits meine  zweite Flasche und ich verwende es stets am morgen, um mich nach der Nacht etwas zu erfrischen. Es ist so ein typischer (guter) Vertreter der Kategorie Meeresfrische. Als würde man im Urlaub sein, am Meer stehen und tief Luft holen. Daran erinnert er mich. Für zwischendurch greife ich immer wieder gern danach und ich hoffe, dass es ihn auch dieses Jahr wieder geben wird.
DKNY – Woman EdT*
Dieser Duft ist für mich irgendwie die Umsetzung von frisch gewaschener Wäsche als Parfum. Er kam am häufigsten zum Einsatz an den warmen Tagen (die dann ja doch überschaubar waren) zum Einsatz, wo ich mich einfach frisch aus der Waschmaschine kommend und mit der Bettwäsche kuschelnd fühlen wollte. Es ist kein aufdringlicher Duft sondern immer dezent und im Hintergrund. Hat man ihn allerdings wahrgenommen, lässt er einen nicht mehr los 🙂 So geht es zumindest mir. Mein Inbegriff von sauber und rein.
Essence – like a walk in the summer rain EdT
Als damals die Essence Düfte auf den Markt gebracht wurden war diese Duftrichtung von Anfang an mein Favorit. Er erinnert mich einfach an einer Sommerwiese nach einem Regenschauer, wo man diese Mischung aus Gras, Blumen und Feuchtigkeit in der Luft wahrnimmt. Trotzdem es nur ein EdT ist, hält dieser Duft sehr lang an mir und sollte er einmal leer werden, würde ich mir das kleine Fläschchen immer wieder nachkaufen. Es ist so ein Duft der irgendwie immer geht und kann ich mich mal nicht entscheiden, greife ich sehr häufig nach ihm.


Ich hoffe, dass euch auch dieser Teil meiner Favoriten des Jahres 2013 gut unterhalten hat. Habt ihr mit diesen Produkten gerechnet oder hättet ihr von mir andere Produkte erwartet? Hat etwas davon spontan euer Interesse geweckt?
Was waren eure Favoriten in den Kategorien und warum?

Facebook
Instagram
Twitter

Transparenz


7 Comments

  • Beauty Mango
    Januar 28, 2014 at 2:09 pm

    Den Sigma Round Top Kabuki besitze ich auch seit kurzem und ich mag ihn auch total gern!

    Reply
  • E.T. von roundaboutme
    Januar 28, 2014 at 2:54 pm

    Round Top hat meine bisherigen Flat Top auch abgelöst. Was für ein Unterschied, hättre ich anfangs nie gedacht.

    Reply
  • Mareike k-k
    Januar 28, 2014 at 3:18 pm

    Jetzt habe ich doch tatsächlich gelesen, Du hättest das Blush IN die Waschmaschine geschmissen… hatte gerade sichtbare Fragezeichen über dem Kopf schweben, warum man so etwas tut, bis ich dann nochmal gelesen habe *lach*

    Tolle Favoriten, gerade die Lippenprodukte gefallen mir sehr gut.

    Reply
  • Jenna Jones
    Januar 28, 2014 at 3:53 pm

    Ich brauche auch immer einen Haarreifen in meinem Schminktisch 🙂

    Reply
  • Just.a.dream
    Januar 29, 2014 at 9:13 pm

    Einige Produkte waren schon absehbar, beispielsweise der Too Faced Blush 😀 Aber der ist ja auch einfach zu schön 🙂 Ich würde auch gerne mal eine Revlon Lip Butter ausprobieren, vor allem da ich die von Astor sooo gerne mag *.*

    Reply
  • Dione R.
    März 5, 2014 at 11:48 pm

    „Tja, was soll ich spontan Positives zu meinen Wimpern sagen? Außer, dass sie anscheinend irgendwie immer betrübt sind und stets Kontakt mit dem Boden aufnehmen wollen“ -> könnte auch eine Beschreibung meiner Wimpern sein, hi hi hi. Leider hilft die Wimpernzange bei mir nur bedingt, aber ich werde mir die Artdeco Variante mal genauer anschauen, es kommt nämlich wirklich nur auf die perfekte (also zu der Augenform passende) Krümmung an

    Reply
  • DaniB001
    März 6, 2014 at 9:01 am

    @Dione R.Lass mich wissen ob sie bei Dir funktioniert hat. Ich mag sie nicht mehr missen.

    Reply

Leave a Reply

CommentLuv badge