Menu
Benefit / Catrice / Clarins / Escada / farfalla / Favoriten / hourglass / Lush / Maybelline / Too Faced / Victoria's Secret

Monatsfavoriten Mai 2014

Willkommen zu einer monatlichen Ausgabe meiner Monatsfavoriten. Heute möchte ich euch an dieser Stelle wieder die Produkte etwas genauer vorstellen, welche es im zurückliegenden Monat geschafft haben meine Begeisterung zu wecken und mich mit Freude nach ihnen haben greifen lassen.



Catrice – Rocking Royals LE Velvet Metal Eyeshadow – C02 Ex Pistols
Diesen Lidschatten hatte ich mir letztes Jahr auf dem Weg nach Hamburg am Flughafen gekauft und er hat nach 2 Flügen doch etwas gelitten gehabt. Allerdings hatte ich ein Herz für ihn und benutze ihn trotz leichter Blessuren natürlich immer noch sehr gern 🙂 Im Moment mag ich es wieder schimmernd und da passt er perfekt aufs gesamte Lid. Diese Nuance und Textur darf Catrice gern ins Standardsortiment aufnehmen.
Clarins – Mono Couleur – 09 Chestnut freeze
Farblich sicherlich nicht super einmalig, aber in meinen Augen noch immer ein wirklich toller Braunton, den man farblich aufbauen kann und ich extrem gern in der Lidfalte auftrage. Auf dem AMU Foto seht ihr ihn sehr dezent kombiniert mit dem Catrice Lidschatten. Diese Kombination habe ich sehr häufig getragen in den letzten Wochen. Ging schnell und passte irgendwie immer.
benefit – What’s up! Soft Focus Highlighter
Dieser Highlighter stammt aus dem Bronze of Champions Kit und ich finde diese Stiftform einfach praktisch. Schnell auf der Wange zwei Striche gezogen, mit einem festeren Pinsel verblendet und fertig. 
 
Too Faced – Chocolate Soleil Matte Bronzer – Medium/Deep
Dieser Bronzer war Teil des Sun Safety Kits, welches Teil meiner Sephora Bestellung war. Ich dachte zunächst, dass er viel zu dunkel für mich wäre, aber mit leichter Hand aufgetragen kann ihn sogar ich im Gesicht tragen. Und er riecht lecker 🙂 Ich persönlich mag ja diese kleine Größe, da ich jetzt nicht der Massenverwender von Bronzer bin. Dürfte man gern regulär anbieten.


hourglass – extreme sheen – Nectar*
Diesen Lipgloss dürfte ich nun schon seit knapp 2 Jahren besitzen und bis heute ist er noch völlig in Ordnung. Nicht zu deckend, aber doch so, dass man Farbe auf den Lippen erkennen kann. Näher vorgestellt hatte ich ihn euch in meinem Top 5 meistgetragenen Lipglosse Post.
MAC – Archie’s Girls LE – Lipglass – Kiss & Don’t Tell
In den letzten Wochen kam er am häufigsten getragen über dem nächsten Lippenprodukt auf meine Lippen. Auch solo macht er sich immer wieder gut. Ich persönlich mag die MAC Lipglasses und die leicht klebrige Textur. Auch ihn habe ich im Top 5 Post näher vorgestellt.
hourglass – Opaque Rouge Liquid Lipstick – Muse*
Bei diesem Produkt gibt immer mal Phasen wo ihn ihn weniger mag und dann auch die Phasen, wo ich gern nach ihm greife. Ich klassischen Sinne ist es eine Lipcream. Die Farbe deckt sehr gut und ist ein richtig intensives Orange/Rot, welches semi-matt antrocknet auf den Lippen. Auch das Tragegefühl ist wirklich angenehm. Allerdings habe ich ein bisschen was daran auszusetzen. Zu Anfang habe ich gern mal zu viel davon aufgetragen und das sah einfach fürchterlich auf meinen Lippen aus. Sie fühlten sich trocken an und es spannte einfach. Allerdings war er mir zu teuer um ihn einfach abzuschreiben. Also Wochen später noch einmal versucht und dann mit einer dünnen Schicht und siehe da, auf einmal haben wir uns verstanden 🙂 Die Haltbarkeit ist fantastisch und macht so einiges im Alltag mit. Gerade weil er so gut deckt, sieht man nach ein paar Stunden dann natürlich deutlich wo er verschwindet, was bei mir im inneren Bereich der Lippe passiert. Einfach drüber schmieren geht da leider nicht, sondern man muss den Rest erst einmal runter bekommen, dann etwas Pflege drauf, eine Minute warten und neu auftragen. So mache ich es zumindest. Auch wenn ich hier etwas mehr Aufwand betreiben muss, die positiven Punkte überwiegen dann doch so deutlich, dass ich mich damit abgefunden habe etwas mehr Zeit investieren zu müssen wenn ich vorhabe ich tagsüber zu tragen. Daher sicherlich kein Produkt für jeden Tag, aber doch oft genug in den letzten Wochen um erwähnt zu werden.


Victoria’s Secret – Bombshell EdP
Dieses Parfum hatte ich mir in Hamburg am Flughafen (innerhalb duty free Bereich) gekauft und greife in den letzten Monaten häufig danach. Der Flacon ist sehr ansprechend gestaltet und sieht toll im Regal aus. Geruchlich geht er in die Richtung fruchtig mit floralem Unterton und etwas Frische. Für mich ein sehr schöner Alltagsduft.
Escada – Cherry in the Air EdT
Dieser Duft erinnert mich an Kirschbonbon. Er ist etwas süßer, aber nicht zu dominant. Wie man sieht, kommt auch er sehr häufig zum Einsatz. Bei den Escada Düften habe ich manchmal den Eindruck, dass sie recht schnell verschwinden, hier habe ich nicht das Problem damit und kann ihn am Abend noch dezent wahrnehmen (wenn ich ordentlich schnüffele 🙂 ). Er ist limitiert, aber ich meine ihn vor kurzem erst noch irgendwo gesehen zu haben.
essence – like a walk in the summer rain EdT
Dieser Duft war damals schon mein absoluter Favorit und ist es heute immer noch. Allerdings reicht mir die kleine Größe, da es so einfach mit der Abwechslung besser klappt und ich mich nicht so lange binden muss 🙂 Geruchlich ist es der Geruch, den man nach einer regnerischen Nacht wahrnimmt, wenn man über eine Wildblumenwiese geht und dabei das ein oder andere Blütenblatt zwischen den Fingern reibt und daran riecht. Mich erinnert es an meine Jugend, da ich so etwas dort regelmäßig gemacht habe 🙂

Maybelline – Augen-Make-Up Entferner – Waterproof
Diesen Entferner hatte ich euch bereits in meinem Top unter 5€ Post empfohlen und ich habe in den letzten Woche (also zumindest den halben Mai 🙂 ) sehr gern danach gegriffen, weil er einfach tut was er soll.
Lush – Helping Hands Handcreme
Diese Handcreme war eine meiner Top 3 Lush Produktempfehlungen und steht seit Wochen im Schlafzimmer neben dem Bett. Jede Nacht wird damit fleißig eingecremt und ich wache mit gepflegten Händen wieder auf.
Nivea – Lip Butter – Raspberry Rose
Für Monate habe ich die Kaufmann’s Creme nachts für die Lippen verwendet, aber nach der Krankheitsphase konnte ich den Geruch auf den Lippen nicht mehr ertragen. Also musste ein neues Produkt her und so kam die Lip Butter, welche ich bereits seit Anfang November besitze (beim Nivea Event damals noch in Hamburg gekauft), endlich zum Einsatz. Den Rosengeruch bemerke ich nicht wirklich, aber einen lecker fruchtigen Geruch und Geschmack. Die Pflegewirkung gehört sicherlich nicht zu den Besten am Markt, aber ich bin trotzdem sehr zufrieden damit und greife gern danach.
farfalle – relax – Bio-Aromaspray – Gute Nacht* (PR Sample)
Vor ein paar Wochen gab es einen kleinen Event zur Markenvorstellung und ich war ebenfalls eingeladen. Dort hatte ich auch einige Produkte ausprobiert und die relax Reihe ist mir dabei in Erinnerung geblieben. Von diesen Pillow Sprays gibt es ja einige am Markt und ob sie jetzt wirklich immer helfen mag ich mal bezweifeln. Allerdings hilft es ja manchmal schon, wenn man sich gedanklich besser fühlt und dieses Spray (enthält ätherische Öle von Lavendel, Neroli, Rose, Melisse u.a.) dazu auch noch sehr angenehm leicht duftet und ich mich nach ein paar Atemzügen gleich viel besser fühle. Ich habe den Eindruck, dass ich an Tagen wo ich es nicht verwendet habe, etwas länger brauche um zur Ruhe zu kommen und endlich einzuschlafen. Daher bekommt es nun seinen festen Platz im Schlafzimmer und ein paar Sprühstöße davon werden dann rund ums Kissen verteilt. Wenn ihr auch manchmal etwas unruhig seid, probiert es einmal aus (solltet ihr in Bioläden / Reformhäusern finden). Es schadet ja schließlich auch nicht.

An dieser Stelle möchte ich drei Produkte erwähnen, ohne welche ich ein paar Wochen im Mai nicht hätte überstehen wollen. Ursprünglich hätte ich Urlaub gehabt, aber dann bin ich leider ziemlich stark erkrankt und hatte fast 2 komplett üble Wochen, die ich nicht wirklich aus dem Bett gekommen bin. Wer schon mal eine Nierenbeckenentzündung hatte (die Entzündung hatte bei mir leider auch den Verdauungstrakt in Mitleidenschaft gezogen), kann ansatzweise nachempfinden wir schlecht es mir ging. Ich kann mich nicht dran erinnern, mich jemals so übel gefühlt zu haben, da so ziemlich alles am Körper weh tat und ich das Bett kaum verlassen habe in der Zeit. Muss ich echt kein zweites Mal haben. Demnächst wird schon beim kleinsten Anzeichen zum Arzt gegangen. Manche Dinge erlauben wenig Spielraum dahingehend, dass sie ja bestimmt von allein wieder weggehen. Überraschender weise gibt es nun Lebensmittel, welche ich überhaupt nicht mehr mag und Gerüche, welche meine Nase nicht mehr so mag wie vorher.
Neukircher – Original Mini Zwieback
Ich hatte weder auf wirklich etwas Appetit, noch war ich wirklich in der Lage etwas zu essen. Da mir aber bewusst war, dass ich irgendwas essen musste, habe ich die ersten Tage jeden Tag ein paar davon gegessen. Leider bekomme ich sie in München nicht und hatte vor zwei Jahren beim Familienbesuch einen ordentlichen Vorrat davon gekauft, von dem ich nie erwartet hätte ihn mal leer zu bekommen. Nun ist noch eine Packung übrig und ich bin sehr froh gewesen sie in der Phase gehabt zu haben. Es handelt sich nicht um den üblichen langweiligen Zwieback, da diese einen hauch von Buttergeschmack haben. Absolut zu empfehlen 🙂 Ich muss mich dann demnächst mal um Nachschub kümmern.
Salus – Arzneitee – Pfefferminzblätter
Ich habe Pfefferminztee bisher meist getrunken, weil er eine anregende Wirkung haben soll und er eben frisch schmeckt. Dass er bei Verdauungsproblemen sehr empfohlen wird war mir gar nicht so bewusst. Bei den klassischen Tee Sorten mag ich gern die losen Varianten und habe daher auf diese Variante zurück gegriffen. Geschmacklich sehr lecker und hat mir richtig gut getan. Werde ich auf jeden Fall nachkaufen.
Wärmflasche
In den letzten Monaten habe ich viel auf- und umgeräumt. Leider ist meine Wärmflasche dabei verschwunden. Ich hatte auch einfach nicht die Kraft lange danach zu suchen, also musste eine neue her. Ich finde sie kuschelig und extrem praktisch wenn man Schmerzen hat. Ob sie jetzt wirklich dazu beigetragen hat zur Verbesserung des Gesundheitstandes beizutragen mag ich zwar bezweifeln (Entzündungen müssen eben abheilen), aber es fühlte sich einfach besser an und allein das macht viel aus, wenn man sich einfach nur elend fühlt. Ich werde von nun an besser darauf achten wo ich sie hin packe 🙂

Kennt ihr die Produkte vielleicht und besitzt selber etwas davon? Wenn ja, wie gefällt euch das Produkt? Wenn nein, käme etwas davon für euch infrage und was? Was waren eure Favoriten im Mai?

Facebook
Instagram
Twitter

Transparenz


5 Comments

  • Vanessa Nessa
    Mai 30, 2014 at 4:55 pm

    ich mag die düfte von escada auch sehr gerne 🙂

    Reply
  • Sissy
    Mai 30, 2014 at 7:21 pm

    Der Lidschatten aus der Rocking Royals LE ist bei mir auch noch ständig dabei 😉
    Liebe Grüße,
    Sissy <3
    http://www.modernsnowwhite.de

    Reply
  • Sandra
    Mai 30, 2014 at 8:05 pm

    Den Ex Pistols Lidschatten liebe ich auch über alles – er ist bei mir hauptsächlich als Highlighter für den Innenwinkel im Dauereinsatz. Ich war sooooo froh, als ich ihn dann vor einer Weile nochmal in der Grabbelkiste bei Rossmann entdeckt habe, und habe mir gleich ein Backup gesichert. 😀

    LG, Sandra

    Reply
  • Beauty Mango
    Mai 31, 2014 at 11:34 am

    Das Escada Cherry in the Air hab ich in letzter Zeit auch sehr oft verwendet. Der duft ist einfach toll!

    Reply
  • Just.a.dream
    Mai 31, 2014 at 3:39 pm

    Das Victoria’s Secret Parfüm sieht soooo schön aus. Und der Lipglass von MAC, ein Traum. Schöne Zusammenstellung!

    Reply

Leave a Reply

CommentLuv badge