Menu
Artdeco / Balea / BECCA / Chanel / Clarins / Clinique / CND / Favoriten / featured / hourglass / Laura Mercier / Make Up For Ever / P2 / RMK / Sephora / Too Faced / Urban Decay / ZOEVA

Jahresfavoriten 2014 – Dekorative Kosmetik

Favoriten_2014

Nachdem ich euch vor ein paar Tagen bereits meine Favoriten des letzten Jahres aus dem Bereich Pflege gezeigt habe, geht es heute um die dekorativen Sachen. Also quasi die Sachen zum bemalen und bepinseln. Viele der Produkte sollten euch aus dem letzten Jahr schon aus diversen Monatsfavoriten bekannt sein. Macht ja auch Sinn oder?

 

 


 

 

Sephora – PRO allover powder 61 + PRO Domed stippling 41 + Pro Airbrush 55

Bevor es die Bestellmöglichkeit gab, habe ich an die Pinsel der Eigenmarke keinen Gedanken verschwendet. Nachdem ich sie dann häufig im Netz sah und sie stets gelobt wurden (zumindest die PRO Reihe), habe ich mir im laufe des letzten Jahres nach und nach ein paar Exemplar zugelegt. Ich kann mich der Begeisterung absolut anschließen. Sie liegen gut in der Hand und sind sehr weich und perfekt in Firm gebracht. Kein haaren oder ähnliches nach der Wäsche zu bemerken. Der Auftrag von Produkten ist damit eine wahre Freude und ich verwende fast alle Pinsel sehr regelmäßig. Den allover bevorzugt für Highlighter, Domed für Cremeblush und Airbrush für Puder. Probiert sie aus wenn ihr mal bei Sephora bestellt. Sie sind definitiv ihr Geld wert.

 

ZOEVA – Face Shape 110

Auch diesen Pinsel mag ich nicht mehr missen. Auf Grund der kleineren, abgerundeten Form trage ich damit am liebsten Concealer unter den Augen auf. Man kann damit sehr gut Produkt verteilen und auftupfen.

 


 

 

P2 – Expert Nail File

Diese Feile habe ich nun schon unzählige Male nachgekauft. Alle paar Monate habe ich dann allerdings nichts mehr wirklich viel Feil-Effekt übrig, so dass sie erneuert wird. Für weiche udn brüchige Nägel eine super Feile.

 

P2 – Express Nail Polish remover

Ich habe diese Töpfchen einfach lieb gewonnen und über das Jahre gerechnet dürfte die Variante von P2 am häufigsten von mir nachgekauft wurden sein. Es ist einfach eine schnelle und praktische Variante, welche ich nicht mehr missen möchte. Alle 2-3 Monate wird es ausgetauscht, dann löst sich nämlich das Schwämmchen in Krümel auf.

 

P2 – Color Correcting pen

Schon vor Ewigkeiten habe ich dazu mal eine Review verfasst. Seitdem mag er zwar anders heißen, aber es steckt immer noch das selbe drin. Je nachdem wie genau mir der Auftrag vom Nagellack gelingt, brauche ich ihn mehr oder weniger. Auf ihn verzichten möchte ich definitiv nicht mehr, denn sonst würde man ja sehen, wie schludrig ich an manchen Tagen lackiere

 

CND – Solar Oil

Seit vielen Jahren verwende ich nun schon dieses Nagelöl, nachdem es bei Senzera auf einem Event mal eine Miniversion davon gab. Es zieht sehr schnell ein und die Nageloberfläche udn Nagelhaut sieht danach immer sehr gepflegt aus. nach ein paar Minuten kann ich einfach drüber lackieren und auf den Fotos sieht es gut vorbereitet auch gleich viel schöner aus. Dazu duftet es auch noch verdammt lecker nach Mandel

 

leere Tablettenhülle

Nachdem ich ja fleißig am Aufbrauchen von Nagellacken bin, komme ich regelmäßig an den Punkt, wo nur noch schlecht an die Restmenge im Fläschchen heran zu kommen ist. Da mein Kopfschmerztablettenverbrauch mir immer mal wieder leere Exemplare davon beschert, kam ich auf die Idee sie zu zweckentfremden. Details dazu findet ihr in diesem Post.

 

 


 

 

Balea – Splashy Watermelon

Praktisch handelt es sich hierbei um eine farbige Variante von Vaseline. Nicht mehr udn nicht weniger. Unfassbar ergiebig, wenn  man es nur für die Lippen verwendet. Liegt bei mir im Wohnzimmer im Schubfach vom Schreibtisch und kommt immer dann zum Einsatz, wenn die Lippen sich trocken anfühlen. Für kleines Geld ein solides Produkt.

 

Make Up For Ever – Rouge Artist Intense – 42

Mein liebster Rotton, den es in Barcelona zum Einkauf als Goodie dazu gab. Nicht komplett matt sondern eher ein Velvet Finish. Super angenehm im Auftrag und fühlt sich nicht austrocknend an. Dazu hält er auch noch hervorragend. Ich mag ihn nicht mehr missen. Ein Tragebild findet ihr z.B. in diesem Post.

 

MAC – Viva Glam – Cyndi

Hier hätten wir dann einen eher dezenten Rotton, der glossy ist und einen Hauch von Farbe auf die Lippen bringt, aber eben doch zu sehen ist. Der Hype um ihn ist damals erst recht spät entstanden und ich habe mich auch anstecken lassen. Bis heute einer meiner meist getragenen Rottöne im Alltag. Ein Tragebild von ihm seht ihr z.B. in diesem Im Einsatz #28 Post.

 

hourglass – extreme sheen – Nectar

Auf meinen Lippen könnt ihr ihn z.B. in meinem Post mit den Monatsfavoriten August 2013 sehen. Er befindet sich also schon ganz schön lange in meiner Sammlung und wurde daher auch als ein Kandidat meines Aufbrauchprojektes bestimmt. Er riecht und schmeckt angenehm vanillig. Ein Nuance, die ich gern solo trage, da sie die Lippen so schön aufpolstert und voller wirken lässt. Auch kombiniert mit eher helleren Lippenstifttönen macht er sich super.

 

 


 

 

laura mercier – Mineral Powder – Real Sand

Hat irgendwer damit gerechnet dieses Puder nicht hier zu sehen? Es macht einfach irgendetwas mit meiner Haut, dass sie viel ausgeglichener udn strahlender wirken lässt. immer wenn ich einfach ein Produkt für alles will oder faul bin, greife ich nach diesem Puder. Es ist einfach ein kleines Wunderprodukt Ich trage es z.B. bei diesem Spring / Summer Look.

 

essence – Soul Sista LE – Powder brush

Zum Auftrag verwende ich am liebsten diesen Pinsel, weil er so schön weich, buschig und fest gebunden ist. In meinen Augen ideal für Mineralpuder. Es gehört mittlerweile quasi als Anhang zum laura mercier Puder dazu

 

Chanel – Poudre Signée de Chanel / Illuminating Powder

Es handelt sich hierbei um den highlighter in meiner Sammlung, welchen ich nahezu jeden Tag verwende. Dabei wollte ich ihn damals gar nicht haben und sah es gar nicht ein diesem LE Produkt (müsste Frühjahr 2013 gewesen sein) hinterher zu laufen. Wochen später in einem Online Shop gesehen und spontan doch dazu entschieden es zu bestellen. Seitdem sind wir ein Herz und eine Seele

 

 


 

 

laura mercier – Colour-to-go Portable Palette – Warm neutrals

Diese Palette gehört zu den meiste verwendeten Paletten des letzten Jahres. Erstaunlich wie lange selbst die kleinen Pfännchen durchhalten AMUs damit seht ihr z.B. Im Einsatz #16 Post oder z.B. bei meinen Monatsfavoriten aus Oktober. Immer wenn es mal schnell und unkompliziert gehen soll, greife ich nach ihr. Sie macht sich auch ideal als Reisebegleitung. Durch diese Palette ist damals meine Begeisterung für die laura mercier cake eyeliner entstanden.

 

Catrice – Rocking Royals LE – Velvet Metal Eyeshadow – C02 Ex Pistols

Ein Dauergast auf meinem Blog und ein Lidschatten, welchen ich gern im Standardsortiment vorfinden würde. Gern auch in vielen anderen Nuancen. Irgendwie schafft er es jedes AMU nach etwas besonderem aussehen zu lassen, ohne viel Aufwand investieren zu müssen. Ein AMU damit findet ihr z.B. bei meinen September Favoriten.

 

Clarins – Mono Couleur – 09 chestnut freeze

Diesen Lidschatten dürftet ihr sicherlich ebenfalls im letzten Jahr sehr häufig bei mir gesehen haben. Farblich geht er in Richtung Satin Taupe, allerdings besaß ich den Clarins Lidschatten schon bevor MAC so begehrt wurde. Da eine ordentliche Menge enthalten ist, wird er mir sicherlich auch noch lange treu bleiben. Zu sehen z.B. bei meinen Oktober Favoriten. Sehr schade, dass es ihn nicht mehr zu kaufen gibt.

 

Clinique – quickliner for eyes intense – 07 intensive ivy

Dieser Liner ist Teil meines Project Pans gewesen und ist vor ein paar Wochen leer gegangen. Ein sehr schöner Grünton, welcher sehr deckend ist udn dazu auch noch den ganzen Tag gehalten hat. Bekommt von mir eine ganz große Kaufempfehlung und sollte ich meine Bestände in diesem Bereich irgendwann einmal drastisch reduziert haben, auf jeden Fall ein Nachkaufprodukt. Sehen könnt ihr ihn z.B. ebenfalls bei den September Favoriten.

 

Too Faced – Shadow Insurance Shadow Primer

Gekauft habe ich die Tube vor knapp 3 Jahren und bis auf kurze Unterbrechungen war sie auch immer im Dauereinsatz. Hält also ewig Mir leistet sie sehr gute Dienste und ich habe keinerlei Probleme in Bezug auf Haltbarkeit oder Auftrag von Lidschatten. Für mich einer der besten Primer die es gibt.

 

ARTDECO – Wimpernzange

Wenn man die richtige für sich gefunden hat, dann bleibt man ihr im Regelfall auch sehr lange treu. Man soll gar nicht glauben, was eine leichte Variation in der Wölbung bewirken kann. Ich habe sie schon vor langer Zeit einmal genauer vorgestellt. Solltet ihr also noch auf der Suche sein und eure Augenform der meinen ähneln, könnte sie durchaus etwas für euch sein.

 

Urban Decay – Naked Basics

Dafür, dass ich sie damals gar nicht unbedingt haben wollte, hat sie sich zu einer meiner Lieblingspaletten entwickelt. Wenn man nur ein simples und schlichtes AMU haben möchte, findet sich hier auf jeden Fall der passende Ton dafür. Zwei der Töne verwende ich am häufigsten, was man ihnen im Pfännchen auch ansieht. Ich bin ja immer noch am überlegen, ob es die Basics 2 auch sein soll, aber aktuell bin ich hiermit einfach extrem glücklich. Zu sehen ist sie z.B. beim Im Einsatz #19 Post.

 

Too Faced – Better Than Sex Mascara

Mein absoluter Favorit des letzten Jahres. Mit dem Namen weckt man natürlich ein hohe Erwartungshaltung und bei mir wurde diese erfüllt. Zuletzt konntet ihr sie beim Im Einsatz #34 Post sehen. Vielleicht nicht gleich in den nächsten tagen, aber sie wird sicherlich noch einmal eine genauere Vorstellung von mir bekommen.

 

Urban Decay – Subversion Lash Primer

Nicht alle Mascaras machen schon von haus aus ihre Sache so gut, dass ich überzeugt bin. Genau für solche Fälle greife ich sehr gern auf diese Lash Base zurück. Schnell auf beiden Seiten aufgetragen und dann kommt die Mascara darüber. Kein Klumpen oder anderweitig unschöner Effekt. Nur deutlich vollere Wimpern. Also genau das was ich mir bei einer guten Mascara von haus aus wünsche.

 

 


 

 

BECCA – Beach Tint Shimmering Soufflé – Raspberry/Opal + Lychee/Opal + Papaya/Topaz

Als ich das erste Mal bei einer YouTuberin diese Produkte sah, stand sofort fest, dass ich sie unbedingt haben muss. Nachdem ich erst mal eine Farbe davon hatte, war recht schnell klar, da müssen noch weitere Nuancen her. Die Textur ist fester, als man es von manch anderen Produkten dieser Art gewohnt ist, gibt allerdings doch recht schnell nach wenn man etwas Druck ausübt. Enthalten ist jeweils ein Highlighteranteil kombiniert mit einer Blushfarbe. Jedes Exemplar ist immer etwas anders vermischt, so dass das Ergebnis immer etwas anders wirkt. Manche Nuancen sind eher nur als Highlighter zu verwenden, wogegen meine Nuancen durchaus auch als Blush Verwendung finden können. Auch lassen sie sich hervorragend über ein Puder- oder Cremeblush auftragen. Mit dem Finger habe ich festgestellt, dass dann oftmals der Farbanteil etwas untergeht, so dass ich das Produkt am liebsten mit einem Flat-Top Kabuki auftrage (beziehungsweise etwas, das vorn eine gerade Fläche hat und man gut auf die Oberfläche stippen kann).  Man kann damit auch Blushes deutlich besser haltbarer machen, die solo sonst im Laufe des Tages verschwinden. Ein bisschen was an Produkt darüber getupft und schon hält das Ergebnis den ganzen Tag. Wenn ihr euch erst mal eine Nuance zulegen wollen würdet, dann kann ich Papaya/Topaz empfehlen.

 

Papaya/Topaz + Lychee/Opal + Raspberry/Opal

 

RMK – Mix Colors for Cheeks – 02 Coral

Während die ersten Wochen des Jahres noch Too Faced vorn lag, holte dieses Blush im laufe des Jahres massiv auf. Auf den ersten Blick wirkt es eher unscheinbar und es war eher ein Spontankauf. Allerdings habe ich die angenehm unkomplizierte Textur sehr zu schätzen gelernt und auch, dass ich immer etwas darin variieren kann welche Farbe ich stärker einsetzen möchte. Es erlaubt mir einfach mehr Spielraum und Kombinationsmöglichkeiten. Vor allem am Morgen habe ich dieses zu schätzen gelernt. Dazu hält es auch noch den ganzen Tag durch und ich kann die Farbintensität problemlos steuern. Ich bin aktuell am überlegen, ob ich mir eine weitere Nuance zulegen sollte. Ein Tragebild findet ihr z.B. bei diesen Monatsfavoriten Post aus Juli.

 

Too Faced – Chocolate Soleil – Medium/Deep Matte Bronzer

Ausgesucht damals für angesammelte Punkte bei Sephora und ich dachte zunächst, dass er viel zu dunkel für mich wäre. Mit einem fluffigen Pinsel lässt sich die Farbabgabe allerdings sehr gut dosieren udn ich mag, dass es meinem Gesicht etwas “Wärme” verleiht. Dazu riecht es auch noch lecker nach Schokolade. Nicht ohne Grund ist diese Reihe so beliebt.

 

laura mercier – Colour-to-go Portable Palette – Warm neutrals

Im unteren Teil der Palette ist ein Blush und ein Bronzer untergebracht, welche ebenfalls sehr oft zum Einsatz kommen. Man kann es auf dem Foto nicht so gut erkennen, aber ich habe mich ca. 1mm am Rand jeweils nach unten durchgearbeitet. Zum Auftrag verwende ich einen eher fluffigen Pinsel, da beide Produkte gut pigmentiert sind und ich so die Farbintensität besser steuern kann. Der Bronzer erinnert sehr an das Too Faced Produkt von der Farbe her, als ich sie so nebeneinander geswatcht gesehen habe. Wahrscheinlich mag ich deshalb beide so sehr Greife ich nach den Lidschatten der Palette, kommen meistens auch diese beiden Produkte zum Einsatz, was anhand der Gebrauchsspuren eindeutig sehr häufig der Fall ist. Ich kann euch diese kleinen Paletten wärmstens ans Herz legen, welche es immer wieder mal in anderen Varianten gibt.

 

laura mercier / Too Faced / RMK

 


 

 


Was waren eure Favoriten bei den dekorativen Produkten im Jahr 2014 und warum? Fall es eines meiner Favoriten war, welches und warum war es auch bei euch ein Favorit?  Ich hoffe, dass vielleicht etwas dabei ist, was euer Interesse weckt.
 

 

Facebook
Instagram
Twitter
 

Transparenz


7 Comments

  • Sandra
    Januar 11, 2015 at 5:54 pm

    Der Ex Pistols Lidschatten ist auch bei mir im Dauereinsatz – er ist für mich DER Lidschatten überhaupt für den Augeninnenwinkel, denn durch die besondere Farbe geht er sowohl zu kühlen, als auch zu warmen AMUs. Er wird wohl noch ewig halten (so lange ich ihn nicht wieder fallen lasse, einmal habe ich bereits neu pressen müssen …), aber trotzdem habe ich ein Backup in der Schublade, weil ich die Farbe einfach so besonders finde.

    Mich würde ein Review zu dem CND – Solar Oil interessieren, denn Öl auf Nägel, und hinterher drüberlackieren, ich dachte immer, da hält kein Nagellack? Ich wüsste da echt gerne mehr drüber, denn meine Nägel zerbröseln zur Zeit regelrecht, und könnten zusätzliche Pflege echt gebrauchen.

    LG, Sandra

    Reply
    • Dani
      Januar 11, 2015 at 6:07 pm

      Eine „wie pflege ich meine Nägel“ Routine steht schon länger auf meiner Liste. Sollte also machbar sein 🙂

      Reply
  • TaraFairy
    Januar 11, 2015 at 7:35 pm

    Hallo Dani,
    da hast du wirklich schöne Produkte zusammengestellt!
    Mit der Naked Basics Palette liebäugele ich auch, vielleicht werde ich mir aber auch die Basics 2 zulegen.
    Glg
    Jennifer

    Reply
  • Michele
    Januar 11, 2015 at 9:20 pm

    Ich liiiebe den Face Shape von Zoeva auch für Concealer unter dem Auge! Das ist mein absoluter Liebling in letzter Zeit! Ich hab auch einige Soul Sista Kabukkis, die ich für Puder benutze. 🙂 Liebe Grüße!

    Reply
  • Kiss & Make-up
    Januar 12, 2015 at 12:30 pm

    Keep ‚em coming, those favorites! 🙂 Another great selection of products, Dani, awesome.

    Reply
  • kirschbluetenschnee
    Januar 28, 2015 at 5:51 pm

    Da hast du echt eine tolle Auswahl getroffen, ein paar der Produkte nutze ich auch unheimlich gerne, vor allem die Naked Basic, die ist einfach immer eine gute Wahl wenn ich morgens nicht weiß, was ich benutzen will.

    Reply
    • Dani
      Januar 29, 2015 at 7:11 am

      Dabei wollte ich die Palette damals erst gar nicht kaufen 🙂 Manchmal wachsen einem Dinge erst nach udn nach wirklich ans Herz.

      Reply

Leave a Reply

CommentLuv badge