Menu
Alessandro / Aufgebraucht / Avene / Balea / Daniel Jouvance / diptique / FIRST AID BEAUTY / Haarpflege / Jo Malone / Kiehl's / Laura Mercier / Lush / M.Asam / Maybelline / Peter Thomas Roth / Philip B / PHYTO / Rival de Loop / The Body Shop

Aufgebraucht im Februar 2015

Willkommen zurück, zu einer meiner persönlichen Favoriten unter den Posts. Daher widmen wir uns an dieser Stelle meinen leer gewordenen Produkten aus dem Monat Februar 2015. Einige davon haben mich monatelang begleitet, daher sind diese Mini Reviews hoffentlich wie immer hilfreich und interessant für euch. Bitte berücksichtigt, dass nicht alles davon auch im Februar aufgebraucht wurde. Manche Produkte haben mich über Monate begleitet und aus irgendeinem Grund waren sie dann einfach nahezu gleichzeitig leer.

 


 

 


 

 

M. Asam – Hibiscus Hair Care – Volume Shampoo*

Der Conditioner dazu ging schon vor langer Zeit leer und verbrauchte sich irgendwie doppelt so schnell wie das Shampoo. Ich fand die Reihe insgesamt gut, aber nicht überragend besser im vergleich zu anderen Produkten. Es roch angenehm udn schäumte auf, aber nicht zu stark. Die Haare fühlten sich nach der Wäsche angenehm an ohne zu trocken zu wirken. Ich würde es als solides Produkt bezeichnen.

 

L’Anza – Keratin Healing Oil – Shampoo*

Dieses Shampoo hat mir spontan sehr gut gefallen. Es riecht sehr angenehm in die Richtung Friseurprodukte. Irgendwie haben die eine ganz eigene Richtung. Die Haare fühlten sich danach sehr angenehm weich an und vor allem hätte ich auch ohne anschließenden Conditioner geschafft danach problemlos durchzukämmen. Hat mir persönlich so gut gefallen, dass ich vielleicht in absehbarer Zeit mal die Fullsize kaufen würde. Irgendwas machte es mit meinen Haaren, was andere Produkte nicht schaffen

 

Wella – wellaflex – Form&Finish Haarspray

War als Reisegröße gedacht, die ich dann irgendwann mal aufgebraucht habe. Hat jetzt weder besonders gut oder schlecht gewirkt. Andere Sorten haben mir besser gefallen.

 

Philip B – ph Restorative Detangling Toning Mist*

Vor einer Weile hatte ich dazu schon mal eine Review verfasst. Ich werde es vermissen, da es doch irgendwie etwas mehr Griffigkeit ins Haar gebracht hat.

 

PHYTO – Moisturizing Styling Cream

Dieses Produkt hat mich leider nicht überzeugen können. Es hat irgendwie nichts mit meinen Haaren gemacht als sie zu verkleben. Wir sind wohl nicht füreinander gemacht gewesen.

 


 

 

alessandro – Garden Handcreme*

Ein solides Produkt, welches ich am liebsten großzügig aufgetragen als Maske nachts in Kombination mit Baumwollhandschuhen aufgetragen habe.

 

Rival de Loop Young – Nagellackentferner Waldbeere

Nachdem diese Flasche leer war und ich als Nachfolger zwei Essence Entferner probiert habe, wurde mir erst so richtig bewußt wie gut dieser Entferner doch ist. Der Duft ist da eher nebensächlich, denn Nagellackentferner riecht halt nach Nagellackentferner. Bisher hat er mich am besten überzeugen können und wurde bereits nachgekauft.

 


 

 

The Body Shop – Tea Tree Oil

Ich habe davon immer ein paar Tropfen mit in die Pflege gemischt, als meine Haut mal etwas rumgezickt hat. Sicherlich kein bahnbrechender Effekt, aber ich meine eine kleine Verbesserung erkannt zu haben in der Zeit. Werde ich mir bestimmt bei Gelegenheit mal wieder nachkaufen.

 

Kiehl’s – Midnight Recovery Concentrate

Ein wirklich lobenswerter Vertreter seiner Art und nicht ohne Grund so beliebt. Kann ich mir gut vorstellen mal wieder nachzukaufen, aber erst mal wollen jetzt andere Produkte zum Einsatz kommen. Wenn ihr mehr darüber lesen wollt, schaut mal bei meinen August Favoriten des letzten Jahres vorbei. Dort habe ich mich etwas umfangreicher dazu geäußert.

 

Peter Thomas Roth – Cucumber Gel Mask

Sie gab es mal als Goodie zur Auswahl bei einer Sephora Bestellung. Riecht angenehm dezent und fühlt sich auch frisch und kühlend auf der Haut an. Allerdings konnte ich ansonsten keinen wirklichen Effekt erkennen.

 

Peter Thomas Roth – Laser-Free Resurfacer Serum

Ich hatte davon mal massig Pröbchen, welche ich dann einfach umgefüllt habe. Zu beginn war die rote Farbe etwas befremdlich und es ist etwas wie zu flüssig gewordener Pudding von der Textur her. Allerdings riecht es fantastisch und fühlt sich wirklich toll auf der Haut an. Jeder Auftrag war eine Wohltat. Irgendwie hat es dieses Produkt geschafft meine Haut besser aussehen zu lassen. Auch kleinere Unreinheiten oder Pickemale (ich kanns halt manchmal nicht lassen ) verschwanden damit irgendwie schneller. Ich bin verliebt und werde es garantiert irgendwann einmal nachkaufen. Ist nur leider nicht gerade billig.

 

Rival de Loop – Hyaluron Booster Concentrat

Bei diesen Ampullen habe ich irgendwie immer Angst mir weh zu tuen Enthalten ist eine ganze Menge Flüssigkeit, die wie Wasser daherkommt und dann auf die Haut gepresst werden soll. Natürlich lief dabei die Hälfte daneben. Da meine Haut es schnell aufgesogen hat, scheint sie es gebraucht zu haben. Gravierend bewirkt hat es aber langfristig nicht. Für den schnellen Effekt sicherlich ganz in Ordnung.

 


 

 

 

Balea – Rasiergel – Caribbean Dreams

Schon lange ein Favorit von mir und als es zwischendurch mal nicht mehr im Standardsortiment zu bekommen war, war ich echt traurig. Es ist ergiebig, schäumt gut auf und riecht lecker. So wie ich mir ein gutes Rasiergel vorstellen.

 

laura mercier – body & bath – fresh fig soufflé body crème

Es ist so ein ganz eigener Geruch, den ich einfach total gern habe Dazu kommt noch eine sehr gute Pflegewirkung. Wenn man intensive Foodgerüche mag und sich mal etwas gönnen möchte, dann kann ich einen Blick auf die Reihe sehr empfehlen.

 

Neutrogena – Fußcreme*

Ich fand sie in Ordnung, aber auch nicht erwähnenswert gut oder schlecht. Aufgebraucht und zum nächsten Produkt gegriffen.

 

Dermasence – Barrio Pro – Körperemulsion*

Dafür, dass sie sehr pflegend und reichhaltig sein soll, hat sie für mich leider nicht gereicht. Da habe ich bessere Produkte. Wer im Winter nur eine normal trockene Haut hat (und nicht die Trockenwüste wie meine ), für den könnte das Produkt durchaus geeignet sein.

 

Lush – Karma Kream – Hand and Body Lotion*

ich mag diesen würzigen Geruch einfach Als ich das Set damals von Lush zum ausprobieren bekommen hatte, konnte ich gar nicht aufhören dran zu schnuppern Ein definitiver Nachkaufkandidat für die Weihnachtszeit oder einfach mal zwischendurch, wenn ich wohlig warm schnuppern möchte. Er ist schon sehr intensiv. Muss man halt mögen.

 

Soap & Glory – Sugar Crush Body Buttercream

Ich hatte doch etwas mehr in Richtung Zuckerwatte erwartet bei dem Namen Insgesamt fand ich die Pflegewirkung hier sehr gut. Hatte ich nicht so viele Produkte in dieser Sparte, wäre es durchaus etwas was ich für einen Kauf in Erwägung ziehen würde.

 

Jo Malone – Lime Basil & Mandarine Cologne

Dieser Duft durfte mich lange Zeit in der Handtasche begleiten. Lieber frisch riechen als abgestanden. Dachte ich mir zumindest meist nach der Hälfte des Tages oder Meetings

 

The Body Shop – Seife

Sie stammt aus dem Adventskalender 2013. Sorte weiß ich gar nicht mehr. Machte unter der Dusche ihre Sache ordentlich, allerdings etwas austrocknend wie ich fand.

 


 

 

Maybelline – Augen-Make-Up Entferner Waterproof

Im günstigen Preissegment definitiv mein klarer Favorit. Mehr dazu in meinem Top 5 unter 5€ Post.

 

Liz Earle – Eyebright – Soothing Eye Lotion*

Sicherlich kein Produkt was man unbedingt in seiner Pflegeroutine unterbringen muss. Allerdings empfand ich die kühlende und beruhigende Wirkung des feuchten Wattepads auf den Augen für einige Sekunden stets als sehr angenehm. Allerdings tut es ein reguläres Gesichtswasser diesbezüglich auch. Zumindest macht Caudalie vom Gefühl her es genauso gut

 

Eau Thermale Avène – Mizellen Reinigungslotion*

Dieses Produkt hat mir persönlich sehr gut gefallen. Angenehm mild zur Haut und hat am Abend nach der Reinigung oder am Morgen seine Sache gut gemacht und die Haut fühlte sich einfach ideal vorbereitet für die nächsten Schritte der Pflege. Kann ich mir gut als Nachkaufprodukt für die Zukunft vorstellen.

 

Daniel Jouvance – Océasource – Cleansing Sea Foam*

Ich gestehe, dass ich die “Schlagsahne” vor allem wegen der Optik so mochte. Nicht zu vergessen auch den Geruch War ein solides Produkt, was meine Haut gut vertragen hat und sie danach auch nicht unangenehm spannte.

 

Dermasence – Reinigungsschaum*

Diesen Schaum habe ich am Morgen hergenommen, wo es eine unkomplizierte und leichte Reinigung sein sollte. Dezenter Duft udn angenehmes Hautgefühl danach.

 

Dabba – Heather Floral Water*

Die verschiedenen Sorten habt ihr in den letzten Monaten ja schon öfter gesehen. Nachdem ich nun eine deutsche Bezugsquelle kenne, wurden meine liebsten Sorten auch schon nachbestellt. Es ist einfach mal etwas anderes und die Gerüche wirklich sehr natürlich und in keinster Weise künstlich. Absolute Empfehlung von mir an all Diejenigen, die gern mal was nicht 0815 hätten.

 

boscia – Cleansing Oil-Gel

Ich wusste nicht so recht ob es jetzt ein Reinigungsgel oder Öl sein wollte Denn so ganz könnte ich den Unterschied nicht erkennen. Auf der Haut war es nämlich nur noch Öl. Hat seine Sache gut und problemlos gemacht.

 

Peter Thomas Roth – Anti-Aging Cleansing Gel

Ich mag die Produkte der Marke einfach, auch wenn das Reinigungsgel jetzt sicherlich zu anderen vergleichbaren Produkten nicht so wirklich anders gemacht hat.

 

Jean Carol – Wattepads

Fand ich gar nicht schlecht. kein fusseln und haben auch durchtränkt gut durchgehalten.

 

Kosmetikschwämmchen

Damit nehme ich gern Reinigungsbalms oder etwas hartnäckigere Produkte wieder runter von der Haut.

 

First Aid Beauty – Facial Radiance Pads*

Ich würde sie als Einsteigerprodukt in die Kategorie chemische Peelings bezeichnen. Handlich und praktisch sind sie definitiv. Von vergleichbaren Produkten kenne ich zumindest ab und an mal ein leichtes kribbeln, was ich hier nicht unbedingt bemerken konnte. Wer den Zellerneuerungsprozeß auf sanfte Art und Weise unterstützen möchte (frische, pralle Haut will ja jeder ), der sollte sie definitiv einmal ausprobieren.

 


 

 

ARTDECO – Perfect Teint Concealer – 5*

Er hat sicherlich nicht die beste Deckkraft, aber wenn es mehr ums aufhellen statt abdecken geht, ist er ideal dafür.

 

Revitalash – Volumizing Mascara*

Sicherlich nicht die weltbeste Mascara wenn es um Volumen geht, aber Länge kann sie. Es war eher eine Mascara, die ich mit anderen zusammen kombiniert habe.

 

Fyrinnae – Pixie Epoxie

Wer im Alltag viele Pigmente verwendet oder auch Glitter, für den dürfte diese Base ideal sein. Da sie etwas “sticky” ist, haften diese Produkte besonders gut darauf. Ich habe hier noch eine neue Tube liegen, so dass ich mich von der etwas älteren Variante verabschiede.

 

Catrice – Long Lasting Eye Pencil – 10 Rendez-blue*

Als diese Nuance vor ein paar Monaten ins Sortiment kam, hatte ich mich sofort damit angefreundet. Die Farbe finde ich noch immer super, allerdings hat sich mein damaliger Kritikpunkt kein bisschen verändert. Schon nach kurzer Zeit ist die Miene hart und gibt nur noch schwer Farbe ab. Ich habe jedenfalls keine Lust an meinem Auge ständig aufrücken und hin und her ziehen zu müssen damit er Farbe abgibt. Ich habe deshalb schon sehr viele Nuancen in der Vergangenheit entsorgen müssen. Schade eigentlich, aber wer nicht jeden Tag danach greift und in 2-3 Monaten aufgebraucht hat, sollte lieber die Finger davon lassen.

 

Anastasia – Brow Wiz – Taupe

Seitdem ich diese feine Spitze für mich entdeckt habe, habe ich tatsächlich Brauen Allerdings brauchen sich alle Vertreter dieser Kategorie so unglaublich schnell auf, so dass ich wohl eher günstige Vertreter nachkaufen werde. Der von Maybelline ist nämlich genauso gut.

 

Dr. Jart+ – Pore Medic Pore Minish Primer

Lag mal einer Sephora Bestellung bei und finde ich gar nicht schlecht. Eine eher gelige Textur, die sich definitiv silikonhaltig anfühlt, aber nicht so stark wie mach andere Vertreter. Vor allem hält die Foundation drüber an Ort und Stelle.

 

Bobbi Brown – Long-Wear Gel Eyeliner – 23 Black Mauve Shimmer Ink

Der dürfte nun schon einige Jahre alt sein und dafür hat er lange durchgehalten. Allerdings habe ich ihn im letzten Jahr nur noch sehr selten verwendet und ich habe keine Lust mehr ständig auf der Oberfläche zu kratzen um Farbe auf den Pinsel zu bekommen. In dem Bereich werde ich mich wohl zukünftig eher auf laura mercier festlegen. Vor allem bei den Cake Eyelinern gibts ja kein Austrocknen

 

Balea – Splashy Watermelon

Vor Ewigkeiten mal reduziert gekauft und es ist nicht mehr als eingefärbte Vaseline. Wassermelone war da definitiv nicht zu erkennen geschmacklich oder vom Geruch her. Ansonsten solide Lippenpflege.

 


 

 

Diptique – Opopanax

Zimt, indische Gewürze udn Vanille sind drin. Hätte ich im Leben nicht erkannt beim schnuppern. Ich weiß nur, dass ich die Mischung als sehr interessant und anders empfand. Die Kerzen kosten zwar ein Vermögen, dafür brennen sie auch extrem langsam ab und man hat wochenlang etwas davon.

 

Durance – Beneath the Christmas Tree

Ich brenne einfach mal meine Weihnachtsdüfte weiter ab. Mir doch egal, dass wir bereits März haben Diese roch wirklich ganz fantastisch nach Tannenbaum.

 

Yankee Candle – Good Morning

Hier roch ich tatsächlich eine Mischung aus allem was da am Wochenende am Morgen so in meiner Küche duftet. Von Kaffee über Müsli über Obst über Gebäck. Alles in einen Mixer und fertig.

 


 

 


Ich hoffe diese Übersicht hat euch wieder einen kleinen Eindruck der Produkte vermittelt und vielleicht Interesse dahingehend geweckt, etwas davon auszuprobieren. Was ist bei euch im Februar alles leer geworden? Kennt ihr vielleicht etwas von meinen geleerten Produkten selbst?

Facebook
Instagram
Twitter

Transparenz


10 Comments

  • Cupcakes and Berries
    März 4, 2015 at 8:39 pm

    Wow, da hast du ja mal wieder jede Menge alle bekommen! Wahnsinn! Die Karma Kream ist mir persönlich übrigens tatsächlich zu intensiv, aber sie hat schon was muss ich sagen, nur könnt ich mich nicht von oben bis unten damit einschmieren.

    Liebste Grüße

    Reply
  • Ria
    März 5, 2015 at 8:42 pm

    Du hast eine ganze Menge Produkte verbracht. Von den Produkten kenne ich nur das Balea Caribbean Dreams Rasiergel. Zur Zeit habe ich das Balea Vanille Rasiergel. Ich hatte auch schon mal überlegt mir das Asam zu kaufen da ich mit den Asam-Produkte (bisher nur Peeling und Gesichtsreinigung) zufrieden bin. Jedoch hat mich der Preis zurückgehalten.

    LG

    Ria

    Reply
  • Mareike
    März 6, 2015 at 10:38 am

    Hammer! Du bist wirklich die Königin des Aufbrauchens – ich habe gerademal 5 Produkte in den letzten 4 Wochen geschafft aber das hier??? wow!
    Von den Catrice Kajalen habe ich auch schon einige weggeworfen, sooo schade, vor allem weil die anfangs wirklich schön Farbe abgeben, gerade diesen Rendez-blue habe ich auch noch hier (der letzte seiner Art *gg*), NOCH gibt er Farbe ab. Aber ich glaube 3 oder 4 seiner Kollegen sind schon in der Tonne gelandet.

    Reply
    • Dani
      März 6, 2015 at 6:08 pm

      Ich bin einfach nur konsequent 🙂

      Reply
  • Kiss & Make-up
    März 6, 2015 at 1:12 pm

    Wow, you did your best last month! I first discovered Peter Thomas Roth when I was in Japan and I was VERY impressed by the brand. I’d love to try more.

    Reply
    • Dani
      März 6, 2015 at 6:08 pm

      I tried a few products from the brand in the last year and so far I liked everything.

      Reply
  • Charlie
    März 15, 2015 at 4:20 pm

    Hey, ich finde deinen Eintrag echt super gut geschrieben.
    Mich persönlich stört nur die Pflanze im Hintergrund, in meinen Augen lenkt das vom wesentlichen Teil des Eintrags ab.
    Außerdem glaube ich kaum dass du in so kurzer Zeit so viel an Zeug aufbrauchen kannst, ich halte das einfach für sehr unrealistisch…

    Reply
    • Dani
      März 15, 2015 at 4:35 pm

      Jeder hat persönlich andere Präferenzen bei Bildern. Ich persönlich mag es wenn dort „Leben“ existiert. Wenn Du es eher schlicht und simpel magst, spricht auch da nichts dagegen. Haben wir einfach unterschiedliche Geschmäcker in dem Bereich 🙂
      Es ist bei keinem der Produkte ein genauer Zeitrahmen angegeben, daher gibt es ja auch keine messbare Skala. Von einer Woche bis 9 Monate kann ja alles dabei sein. Und natürlich gehen da Produkte leer. Vielleicht verstehst Du es ja persönlich anders und deshalb ist es nicht nachvollziehbar?

      Reply
  • Phine
    März 30, 2015 at 10:01 pm

    Ich liebe deine Aufgebrauchtpost´s einfach!
    Die sind für mich einfach die Art von Post´s, mit denen ich in die Bloggerwelt eingestiegen bin^^ Und ich finde es immer wieder spannend, zu sehen was Du so alles aufgebraucht hast. Besonders spannend ist es immer, weil bei dir so häufig dekorativer Kram´s dabei ist – Du bist eine der wenigen, die ich „kenne“, die es schafft einen Nagellack zu leeren. Im Februar warst du ja auch wieder richtig fleißig. Bist auf die Balea Produkte, kenne ich hier keines genauer. Aber bei der Lippenpflege von Balea bin ich mit dir fast einer Meinung, im Prinzip nichts als Vaseline aber,so pralle fand die Teile nicht, da sie meine Lippen eher zusätzlich ausgetrocknet haben..Nunja nochmal würde ich mir so eine nicht kaufen.

    Alles Liebe, Phine

    Reply
    • Dani
      März 31, 2015 at 7:33 am

      Das höre ich natürlich sehr gern 🙂 Ich habe immer ein schlechtes Gewissen weil ich den Anteil an dekorativen Produkten für recht gering halte, aber schön zu wissen, dass es jeder anders sieht 🙂 Nagellacke leer zu bekommen klappt überraschend gut, wenn man nicht unbedingt nur die fetten 13ml Flaschen hat. Daher sind die 5-8ml Flaschen deutlich besser geeignet für ein solches Vorhaben.

      Reply

Leave a Reply

CommentLuv badge