Menu
Blogparade / Burberry / By Terry / featured / Laura Mercier / Lippenstift

[Blogparade] Top 3 High End Lippenstifte

Top-3-High-End-Lippenstifte.jpg

Bei ihrer aktuelle Top 3 Blogparade hat sich Diana das Thema der High End Lippenstifte ausgesucht. Es dürfte kaum ein Tag vergehen, wo ich nicht zumindest irgendetwas auf meinen Lippen auftrage. Nachdem ich mich fast komplett von Glossen getrennt habe, sind noch viele Lippenstifte übrig geblieben. Dazu gehören auch viele Vertreter aus dem High End Bereich. Allerdings fand ich es gar nicht einfach mich da spontan auf nur 3 Vertreter festzulegen.

 

 


 

Top 3 High End Lippenstifte

 


 

 

Burberry – Soft Satin Lipstick – 04

Als wir damals einen neuen Douglas in der Innenstadt bekamen, der dazu auch noch Marken führte, welche es bisher nicht einfach so zu kaufen gab, war ich eine der ersten die bei der Eröffnung vor Ort war. Von Burberry Make Up hatte ich bis dahin recht wenig gehört, aber wenn es so exklusiv ist und dazu auch noch so ansprechend aussieht, muss es doch gut sein oder? Lippenstifte erschienen mir damals unverfänglich genug zum Ausprobieren, so dass diese Nuance (nicht mehr erhältlich, 05 Nude Pink** eventuell als Alternative) damals mitkam. Vorher aufgetragen / ausprobiert hatte ich sie in der Filiale nicht, da war mir einfach zu viel los. Ich muss mir damals sehr sicher gewesen sein, dass er mir gefallen würde, anders kann ich diesen Spontankauf nicht erklären Smiley  Dass er heute noch immer Teil meiner Sammlung ist, spricht für ihn, auch wenn er in der letzten Zeit nicht mehr so oft von mir verwendet wird, wie noch zu Beginn. Es handelt sich um eine eher leichte Textur, die man zwar farblich auf den Lippen sieht, aber nicht zu farbintensiv ist. Ein sehr schöner Alltagston, welchen meine Lippen sehr mögen. Die Haltbarkeit ist im Alltag mit ca. 2h nicht überragend (was ich oft bei den helleren Tönen vieler Marken habe), dafür kann man auch hier schnell wieder Farbe nachtragen. Was ich allerdings nicht ganz so daran mag ist der Geschmack nach Creme. Nicht wirklich unangenehm, aber eben doch erkennbar. Die Verpackung zu öffnen (Deckel und unterer Teil sind magnetisch) ist ein kleines bisschen Luxus, was ich immer wieder genieße.

Inhalt: 3,8g

Preis: ca. 30€

 

 

 


 

 

By Terry – Rouge Terrybly – 301 Pink Party

Seitdem es By Terry wieder problemlos in München zu kaufen gibt (Parfümerie Brückner am Rindermarkt und Oberpollinger), stehe ich regelmäßig vor der kleinen Aufbaute. Ich finde es schade, dass die Marke in Deutschland irgendwie nicht besonders viel Aufmerksamkeit bekommt. Immerhin bekommt ihr sie auch bei Douglas im Online Shop**, sowie auch bei Niche Beauty**. Preislich sicherlich nicht günstig, weswegen ein Swatchen vor Ort so wichtig ist. Vor allem bei Teint Produkten. Gerade deshalb sind es bei mir in den letzten Jahren immer mehr Produkte geworden. Bei den Lippenprodukten bin ich verstärkt hängen geblieben und bin von der Deckkraft und Haltbarkeit (je roter / pinker umso besser) überzeugt. Auch hier ist das Tragegefühl sehr angenehm. Der zunächst glossige Part verschwindet im Alltag nach und nach und zurück bleibt dann eine eher Velvet Optik, ohne das die Lippen sich unangenehm trocken anfühlen. Pink Party kann ich im Standardsortiment nicht mehr sehen, aber Hot Cranberry** ist vielleicht als Alternative einen Blick wert.

Inhalt: 3,5g

Preis: ca. 39€

 

 

 


 

 

laura mercier – Crème Smooth Lip Colour – Plum Orchid**

Diese Lippenstiftreihe gibt es jetzt schon seit fast 2 Jahren auf dem Markt (wenn ich mich nicht irre) und schon vom ersten Swatch an war klar, dass ich sie mögen würde. Von jeder anderen Reihe hatte ich im Laufe der Jahre schon einige Nuancen ausprobiert, so dass ich recht schnell in der Lage war festzustellen, ob diese mir genauso gut gefallen würde. Von der Farbintensität würde ich Plum Orchid im mittleren Bereich ansetzen. Je nach Pigmentierung der eigenen Lippen sieht man die Farbe entweder mehr oder weniger intensiv. Das Finish ist leicht glossy, so dass ich persönlich das Tragegefühl als sehr angenehm empfinde. Trockenen Stellen und Lippenfältchen werden nicht unangenehm betont. Ebenfalls wird zum Auftrag nicht unbedingt ein Lip Liner benötigt. Die Haltbarkeit ist mit 2-3h zwar nicht übermäßig hoch, dafür kann man aber die Farbe auch schnell wieder auffrischen ohne viel Aufwand betreiben zu müssen. Je häufiger man nachträgt, desto mehr bleibt ein dezenter Stain zurück.

Inhalt: 4g

Preis: ca. 30€

 

 

 


 

 


 

 


Mich würde an dieser Stelle natürlich interessieren was eure momentanen Top 3 Lippenstifte aus dem High End Bereich sind oder könnt ihr euch da gar nicht festlegen? Besteht eure Lippenstiftsammlung eher aus Vertretern aller Preisklassen (sowie bei mir) oder habt ihr euch eher auf den Low- oder High End Bereich festgelegt und vor allem warum?
 
 

 

Instagram
Twitter
Snapchat: danisbeautyblog

Transparenz
 

4 Comments

  • Muddelchen
    März 22, 2016 at 6:14 pm

    Alles tolle Farben und sicher gute Qualitäten – ich kann da nicht mitreden, ich habe keine HighEnd-Lippenstifte, außer einen von MAC; die Marke sehen ja einige nicht als HighEnd, ich finde 20 Euro für einen Lippenstift schon in dieser Liga, aber gut. Lippenstifte sind eher so mein „Stiefkind“, um ehrlich zu sein. Ich nutze nicht täglich einen, oft tut es auch ein getönter Lipbalm oder ähnliches. LG
    Muddelchen kürzlich veröffentlicht…Blogreihe: Blogger im Interview, Teil 5: Lila von Kosmetikmord

    Reply
    • Dani
      März 22, 2016 at 6:28 pm

      Lippenstifte gehört für mich zu einer der Kategorien mit den meisten Produkten. Ich mag es einfach flexibel zu sein und es gibt so große Unterschiede, dass ich mich da aktuell nicht zu sehr festlegen möchte. Was nicht heißt, dass ich an manchen Tagen einfach nur Bock auf einen Tinted Lipbalm habe 🙂

      Reply
      • Muddelchen
        März 23, 2016 at 3:15 pm

        Klar, dann ist das auch sinnvoll. Mir geht es so mit Lidschatten, so gerne ich preiswerte verwende, aber ab und zu muss dann auch mal etwas Besonderes her, ähnlich Nagellacke. Ich verwende sehr gerne die preiswerten, wenn sie mich überzeugen, aber ein Essie- oder auch SH-Lack ist dann auch schon ein anderes Kaliber, das stelle ich ja auch fest. Bei Lippenstiften glaube ich sogar, dass man den Unterschied zwischen preiswert und teurer schneller merkt, vor allem, was den Tragekomfort und die Haltbarkeit angeht.

        Reply
  • Just
    März 22, 2016 at 6:23 pm

    Der Burberry Lippenstift sieht sooooo schön aus!

    Liebe Grüße
    Just kürzlich veröffentlicht…Limited Edition Preview: Rival de Loop – Pure & Nude

    Reply

Leave a Reply

CommentLuv badge