Menu
Balea / Beautyblender / Benefit / By Terry / Dove / Favoriten / featured / fresh / Jeanne En Provence / Urban Decay

Favoriten Februar 2016: Beauty & Fashion

Favoriten Februar 2016.jpg

Ich möchte euch an dieser Stelle wieder die Produkte etwas genauer vorstellen, welche es im zurückliegenden Monat geschafft haben meine Begeisterung zu wecken und mich mit Freude nach ihnen haben greifen lassen. Daher gibt es nun meine Favoriten aus dem Februar 2016.

 

 


 

 

Die Dove DermaSpa intensiv verwöhnend Body Lotion hatte ich euch vor einigen Tagen bereits in meinem Körperpflegeprodukte Post näher vorgestellt. Daher sicherlich kein Wunder, dass es dieses Produkt auch in meine Monatsfavoriten geschafft hat. Der Geruch ist eines der extrem positiv auffallenden Merkmale. Dass sie dazu auch noch extrem gut meine trockene Haut am Körper pflegt ein weitere Pluspunkt. Ich bin so angetan von ihr, dass sie bereits nachgekauft wurde.

 

Wenn es irgendwo eine Möglichkeit gibt Handcremes auszuprobieren, bin ich sofort dabei. So geschehen bei der Jeanne En Provence Shea butter & Honey Healing hand cream* + Sweet almond Healing hand cream*, welche in einer Pressemitteilung ganz laut meinen Namen gerufen haben. Vor allem wo Honig und Mandel zu meinen liebsten Speisen gehören und ich auch entsprechend gern rieche. Ich verwende beide Handcremes morgens im Bad bevor ich das Haus verlasse. Während die Honig Variante im direkten Vergleich eher leicht pflegt, gefällt mir Mandel dagegen schon besser. Sie sind für mich nicht nur wegen dem Duft perfekt für zwischendurch, wenn man danach recht schnell irgendwas anfassen oder machen muss mit den Händen. Um trockene Hände wirklich dauerhaft zu pflegen reiche beide leider nicht. Trotzdem greife ich unheimlich gern nach ihnen udn muss mich echt zusammenreißen danach nicht stundenlang an meinen Händen zu schnüffeln Smiley

 

Das Balea Rasiergel in der Duftrichtung Blueberry Love hatte mich vor Ewigkeiten schon begeistert, als es noch limitiert war. Nachdem es im Standardsortiment zu bekommen war, musste ich mir natürlich sofort Nachschub besorgen. Es ist extrem ergiebig und ich muss nur sehr kurz auf den Spender drücken, sonst kommt deutlich zu viel Produkt heraus. Es schäumt dazu auch noch sehr gut aus und riecht einfach unglaublich lecker. Auch habe ich das Gefühl, dass mein Achselbereich weniger in Mitleidenschaft gezogen ist nach der Rasur, als es bei manch anderem Produkt der Fall ist. Sicherlich kein spektakuläres Alltagsprodukt, aber für mich Eines, auf welches ich nicht mehr verzichten möchte.

 

Es hat sehr lange gedauert, bis ich dem Hype nachgegeben habe und mir einen Beautyblender** gekauft habe. Mittlerweile besitze ich drei verschieden farbige Versionen davon. Es hat etwas gedauert, bis wir uns aneinander gewöhnt hatten. Danach war es eine innige Freundschaft. Besonders gern verwende ich ihn bei Foundations, welche etwas deckender und dickflüssiger sind. Auch lassen sich einzelne Stellen im Gesicht mit etwas mehr Produkt versehen. Auch wenn mir das Ergebnis zu caky erscheint, ist er mein Retter. Es gibt immer mal Phasen wo ich ihn vernachlässige und dann wieder die Phase, wo ich nicht mehr ohne ihn möchte. Warum, kann ich euch gar nicht genau sagen. Es ist einfach ein zuverlässiges Exemplar, was nicht ohne Grund so oft erwähnt und gelobt wird. Ich finde ihn preislich auch völlig in Ordnung. Ich sehe es wie bei einem Pinsel udn da gebe ich teilweise noch deutlich mehr Geld für aus.

 

Die Urban Decay Eyeshadow Primer Potion** hatte ich vor sehr langer Zeit als Miniversion in der unpraktischen Verpackung. Die Tubenform gefällt mir um Lägen besser. Gekauft habe ich sie vor knapp einem Jahr (oder länger) und habe sie im letzten halben Jahr nahezu täglich in Verwendung. Wenn es so weiter geht, hält sie auch noch ein weiteres halbes Jahr durch. Ich benötige eine Stecknadelgroße Menge pro Auge und egal welchen Lidschatten ich danach auftrage, alles hält an Ort und Stelle. Für mich eine der besten Eyeshadow Bases am Markt und ich werde sie garantiert zukünftig wieder nachkaufen. Nachdem ich in München einen Counter habe, ist das nämlich praktischer als meinen zweiten Eyeshadow Base Favoriten von Too Faced Online zu kaufen.

 

Das fresh SUGAR Rosé Tinted Lip Treatment habe ich jetzt schon einige Monate im Wohnzimmer in der Schublade liegen. Es stammt aus einem Sephora Lip Set und man soll es kaum glauben, aber die Miniversion ist doch tatsächlich fast am Ende angekommen. Nachdem so viel davon geschwärmt wird, war ich immer skeptisch, ob da wohl etwas dran ist. Meine extrem trockenen Lippen sind da nämlich extrem wählerisch. Zu Beginn habe ich sehr viele andere Produkte parallel verwendet und konnte gar nicht so recht sagen, was ich an ihm jetzt besser finde. Nach und nach hat sich allerdings gezeigt, dass meine Lippen ihn wirklich sehr mögen. Sofort ist das Spannungsgefühl weg und meine Lippen fühlen sich auch wirklich länger gepflegt an (bis ich entweder etwas esse oder mal wieder häufig zum Taschentuch gegriffen habe). Ich bin sehr froh noch eine andere Farbe (bzw. die farblose Version) als Mini zu haben, denn auf dieses Produkt möchte ich zukünftig ungern verzichten.

 

Das By Terry Blush Velouté in 2 Peach Nude hat doch tatsächlich vor ein paar Tagen das Pfännchen durchblicken lassen. Dass ich das noch erleben kann Smiley Es ist ein Musterbeispiel von einem Cremeblush und lässt sich mit einem etwas fester gebunden Pinsel (Flat Top Kabuki ähnlich) sehr gut auftragen und gleichmäßig verteilen. Ich habe bei manchen Blushes das Problem, dass sie am Ende des Tages verschwunden sind oder ungleichmäßig erscheinen (meine Haut scheint die zu essen ). Mit diesem Blush drunter bleibt alles bombig an Ort und Stelle. Am Wochenende verwende ich es auch gern solo. Die Farbe ist sehr frisch udn natürlich und verträgt sich bis dato mit allem an Texturen, Pinseln und Farben. Was will man mehr?

 

Den benefit What’s Up! Soft Focus Highlighter For Face*** besitze ich nun schon seit einer ganzen Weile. In den letzten Monaten kommt er nahezu täglich zum Einsatz, da ich endlich mal einen Highlighter leer bekommen möchte. Dieses ist natürlich bei einer Miniversion deutlich einfacher als bei einer Fullsize. Es handelt sich um ein cremiges Produkt, welches ich mit einem kleinen fluffigen Pinsel gleichmäßig aufgetragen bekomme. Er übersteht den ganzen Tag und wirkt im Ergebnis sehr natürlich, lässt sich aber sicherlich auch intensivieren. Was ich hier besonders mag ist die Tatsache, dass es ein gleichmäßiger und feiner champagnerfarbener Schimmer ist. Er verschmilzt förmlich mit der Haut und hat nicht ohne Grund so viele Fans.

 

 

So oft gehe ich aktuell nicht mehr shoppen. Wenn allerdings, schlendere ich viel mehr an den Klamottenläden vorbei. Meist schwebt mir etwas vor Auge, aber ich kann es gar nicht so genau beschreiben. Wenn ich es sehe, dass sehe ich es halt Smiley So geschehen bei dem edc Multicolour Pulli aus Bändchengarn**. Die Ärmel sind eher 3/4 Länge  udn er fällt recht groß aus. Ideal also um ihn zu vielen anderen Kleidungsstücken zu kombinieren oder auch solo zu tragen mit einem Top drunter, wenn es mal wieder dauerhaft etwas wärmer seien sollte. Ich Dussel bin mit meinen Ringen schon öfter mal hängen geblieben, so dass alle Grobmotoriker wohl etwas vorsichtig seien sollten. Mit gefällt hieran einfach der Farbverlauf und das er eben so vielseitig einsetzbar ist.

 

Wenn mir vor ein paar Monaten Jemand gesagt hätte, dass ich innerhalb kürzester Zeit sehr viele Blusen kaufe, hätte ich ihm einen Vogel gezeigt. Total einengend und so Dann stand ich vor kurzem vor der ESPRIT Fließende Bluse mit Turn-up-Ärmeln** in diesem Tannengrün und es war erneut um mich geschehen. Ich sah sie sofort perfekt geeignet unter dem Pulli und so kombiniert dürfte ich beides seit dem Kauf schon viele Male in den letzten Wochen getragen haben. Im Online Shop habe ich sie in der Farbe nicht (mehr) gesehen. Da aber Neu dabei steht, bekommt ihr sie wahrscheinlich bei Interesse noch in der Filiale. Schaut einfach mal. Sie wirft zwar Falten beim Tragen, aber da ich ja den Pulli drüber trage, der etwas länger als die Bluse ist, sieht es niemand und ich muss sie nicht mal Bügeln. Win Win würde ich da sagen. Ein sehr angenehmer Stoff auf der Haut und vor allem auch so geschnitten, dass sie an Frauen mit etwas größerer Oberweite nicht wie ein Sack aussieht. Auch mag ich daran, dass sie nach unten hin wieder minimal enger wird und somit recht gut an Ort und Stelle bleibt und nicht ständig hochrutscht.

 

 


 

 


Kennt ihr die Produkte vielleicht und besitzt selber etwas davon? Wenn ja, wie gefällt euch das Produkt? Wenn nein, käme etwas davon für euch infrage und was? Was waren eure Favoriten im zurückliegenden Monat?
 
 

 

Instagram
Twitter
Snapchat: danisbeautyblog

Transparenz


2 Comments

  • Muddelchen
    März 2, 2016 at 6:34 pm

    Mmh, ich habe keine ausdrücklichen Monatsfavoriten. Klar, dass auch ich gewisse Basics habe, die immer verwendet werden, ansonsten liebe ich die Abwechslung, sowohl beim Duschen, Körperpflege als auch bei der dekorativen Kosmetik. Ich käme auch nie auf die Idee, ein Duschgel konstant zu verwenden^^ bei mir stehen grundsätzlich 3 auf dem Badewannenrand, damit ich mir morgens eins aussuchen kann. Wenn alle 3 leer sind, werden die nächsten 3 hingestellt, aber erst dann! 🙂 – momentan noch aus der Backup-Kiste..hätte ich die Horterei nur nie angefangen, Hilfe.

    Das Blueberry-Rasiergel mag auch ich sehr gerne, verwende sowieso am liebsten die Gels von Balea.

    Bei Deinem Pulli muss ich passen, mir gefällt die Farbzusammenstellung nicht so sehr, aber Dir steht sie gut. Bei dem grünen Shirt bin ich allerdings wieder ganz bei Dir, das würde auch ich tragen 🙂 Mein Modegeschmack ist eher langweilig, sehr Basic, immer nur Uni und nur wenige Farben gemeinsam im Outfit – je mehr ich Frauen in meinem Alter mit quietschig-bunten Klamotten rumlaufen sehe, umso „ruhiger“ wird es farblich bei mir 🙂 Vor ein paar Jahren konnte ich problemlos mit einem pinken Shirt durch die Gegend laufen, heutzutage ein Albtraum. Ich glaube, ich werde wirklich alt 🙂
    Muddelchen kürzlich veröffentlicht…Vichy Normaderm (Anti-Age) Tagespflege [Review]

    Reply
    • Dani
      März 3, 2016 at 8:18 am

      Ich habe für mich festgestellt, dass ich bei manchen Produktbereichen nicht zu viel gleichzeitig in Gebrauch haben möchte. Wenn ich etwas mag, dann bleibe ich dabei bis es leer ist. Je mehr ich von etwas offen habe, desto mehr steht da rum und damit kann ich micht nicht mehr anfreunden. Maximal zwei von Etwas (z.B Duschgel) müssen reichen. So habe ich einfach ein besseres Gefühl dafür, wie lange ich tatsächlich für ein Produkt benötige und ob ich es mag oder eher nur ok finde.

      Reply

Leave a Reply

CommentLuv badge