Menu
CoverGirl / EOTD / Favoriten / featured / Lancôme / Laura Mercier / Urban Decay

Alltags-AMU: Urban Decay, Clarins, laura mercier, CoverGirl, Lancôme

Alltagsmakeup

So gern ich nach meinen eher farbigen Produkten für die Augen greife, bevorzuge ich an den meisten Tagen doch einer her simple Farbkombination auf den Augen. Etwas was schnell geht, worauf ich mich verlassen kann und sich hervorragend zu intensiven Lippenfarben macht. Irgendeinen Farbklecks brauche ich nämlich dann im Gesicht, sonst sehe ich irgendwie etwas ausgewaschen aus. Besonders gern komme ich auf die schlichtes AMU / knallige Lippen Variante zurück, wenn ich am Morgen meines Poppes nicht aus dem Bett bekommen habe und spät dran bin. Die Produkte sind keine Unbekannten auf dem Blog und gehören auf jeden Fall zu meinen Favoriten.

 

 


 

Produktliste

  • Urban Decay – Naked Basics Palette – Naked 2**
  • Clarins – Mono Couleur – 09 Chestnut freeze
  • CoverGirl – Champagne
  • laura mercier – Eye Khol Pencil – Brown Copper**
  • Lancôme – Le Crayon Khôl – Noir**

 

Naked 2 aus der Urban Decay Basics Palette ist definitiv der Ton, nach welchem ich am meisten greife. Er eignet sich als Brauenpuder, zum Konturieren oder einfach zum definieren der Lidfalte oder Blendeton. Ein perfekter Alltagston mit vielfältigen Einsatzmöglichkeiten. Definitiv eine Farbe, die so jeder besitzen sollte. Den Clarins Lidschatten 09 Chestnut freeze besitze ich schon sehr lange, bevor ich von Satin Taupe von MAC überhaupt wusste. Beide Töne sind sich extrem ähnlich, allerdings war Clarins vor ihm Teil meiner Sammlung und kommt daher auch viel häufiger zum Einsatz. Ich verwende ihn dien Ton fast ausschließlich in der Lidfalte, da ich sehr einfach die Farbintensität kontrollieren kann. Von dezent bis intensiv ist hier alles möglich. Vor allem verträgt er sich mit allen anderen Lidschatten hervorragend ist lässt sich sehr einfach verblenden. Der CoverGirl Lidschatten in Champagne hatte ich vor meiner Bloggerzeit mal bei ebay ersteigert. Es ist einer der wenigen Nuancen, welche übrig geblieben sind. Farblich bekommt man hier genau das, was man vom Namen erwarten würde. Auch als Highlighter lässt sich der Ton verwenden. Der laura mercier Pencil in Brown Copper ist nun schon seit einiger Zeit aufgebraucht und ein klein bisschen vermissen ich diesen Braunton mit Schimmer. Sehr deckend im Auftrag und hält hervorragend an Ort und Stelle. Der Lancôme Kajal in Noir, was eher ein Anthrazit Ton ist, besitze ich nun ebenfalls schon eine Weile und aktuell ist nicht mehr viel davon vorhanden. Die meisten Produkte dieser Art halten bei mir nicht wirklich auf der Wasserlinie, daher ist dieses Produkt für mich eine positive Überraschung gewesen. Am Ende des Tages sehe ich noch immer etwas davon auf meiner Wasserlienie. Auf den Fotos unten seht ihr, was nach über 10h übrig genlieben ist.

 

 


 

 

 


Vom Schwierigkeitsgrad her sicherlich ein AMU, dass ich im Tiefschlaf hinbekomme. Allerdings ist es nach all den Jahren immer noch etwas, was ich sehr häufig am Auge schminke, eben weil es seinen Reiz nicht verloren hat und nicht ohne Grund ein Klassiker ist. Welche Produkte verwendet ihr für das schnelle und unkomplizierte AMU?

 

Facebook
Instagram
Twitter
Snapchat: danisbeautyblog

 

Transparenz

4 Comments

  • Muddelchen
    April 20, 2016 at 1:10 pm

    Das sieht sehr hübsch aus, aber ich habe es ja eh mit Brauntönen in allen Schattierungen 🙂 Bei mir gibt es auch Kombis, die altbewährt sind, so z.B. mit Satin Taupe oder mit 2-3 Farben aus der W 7 Palette (das Fake zu der Naked 1). Auch immer wieder gerne die Naturally Yours Palette von Zoeva, zeitlos, man sieht nicht „gemacht“ aber auch nicht „nackt“ auf dem Auge aus, sowas ist mir für den Alltag auch am liebsten. LG

    Reply
    • Dani
      April 20, 2016 at 2:50 pm

      Nicht umsonst sind Brauntöne Klassiker. Die gehen einfach immer und davon darf man ruhig ein paar mehr besitzen.

      Reply
  • DLA
    April 20, 2016 at 10:34 pm

    „unkompliziert“ und „schnell“ heisst für mich an den augen auf jeden fall: keine stifte und schon gar nichts noch schlimmeres!^^
    ich tue mir nach wie vor mit sauberen lidstrichen schwer. habe auch nicht so das bedürfnis danach, ich brauche das für meine augen irgendwie nicht unbedingt. lidstrich ist für mich also nicht schnell oder unkompliziert. in den meisten fällen klatsche ich morgens eine recht dunkle farbe aufs auge bis etwas unterhalb lidfalte. „verblenden“ mit einer helleren farbe (also ein mittlerer farbton) in der lidfalte. fertig. ok, wimperntusche und den dunklen lidschatten auf die äusseren 2/3 vom unterlid. dann aber fertig. das ist für mich „unkompliziert“ ^^

    Reply
    • Dani
      April 23, 2016 at 7:01 am

      Ich habe lange Zeit kein en Lidstrich getragen, aber irgendwann hat es dann geklappt. Vor allem Holzstifte waren für mich eine Erleichterung und ich brauche dafür nur wenige Sekunden. Wenn Du Dir da allerdings schwer tust, kann ich absolut nachvollziehen, dass Du diesen lieber weglässt.
      Bei meinen Schlupflidern und eher feinen Wimpern ist eine dunklere Lidschattenfarbe dafür eher nichts bzw. nrauche ich dann einen Lidstrich zur Definition. So hat halt jeder seine persönlichen Präferenzen, was auch gut ist.

      Reply

Leave a Reply

CommentLuv badge