Menu
featured

[Im Einsatz] Romantisches AMU + Lippen mit Beni Durrer

Beni Durrer

Im Oktober hatte ich euch in diesem Beitrag bereits ein paar Produkte von Beni Durrer aus der Storm Kollektion genauer vorgestellt. Da ich noch weitere Produkte aus der Kollektion ausprobiert habe, folgen heute drei weitere Produkte. Es handelt sich erneut um eine Mischung aus zwei Lidschatten und einem Lippenprodukt. Farblich wieder recht dezent und für einen natürlichen Look geeignet (im Nachinnein hätte ich ihn auch gut als Valentinslook anpreisen können ). Für mich immer etwas ungewohnt im Spiegel zu sehen, aber etwas Abwechslung schadet ja bekanntlich nie. Solltet ihr als den ersten Beitrag zu den Produkten noch nicht kennen, könnt ihr dieses hier nachholen. Dort findet ihr auch eine Übersicht aller Produkte, welche Teil der Kollektion waren.

 

 

STORM ist seit der 01.09.2016 im ausgesuchten Fachhandel und unter www.benidurrer.com erhältlich.

 



 

Rosenholz / Samt / CHRISTY

 

Rosenholz / Samt – PUDERPIGMENT | 13,50€

Die sehr feinen BD Puderpigmente werden in einem speziellen Mikronisierungsverfahren gewonnen und nach der Abfüllung gepresst. So erhalten sie ihre unvergleichlich intensive Farbabgabe und cremig-weiche Verteilbarkeit. Die Alleskönner sind je nach Farbton perfekt als Lidschatten, Highlighter, Bronzer, Rouge, Konturierung und Augenbrauenfarbe zu verwenden.

 

 

 

Auch diese beiden Farben haben mir insgesamt gut gefallen. Auch hier habe ich sehr wenig Puderbildung (fast gar keine) auf der Oberfläche bemerkt. Rosenholz ist eine sehr dezente Farbe und vom Finish her matt. Hier kann ich mir gut vorstellen, dass sie Rötungen auf dem Lid (wenn dieses bei euch der Fall sein sollte) ausgleicht oder ein bisschen Definition in der Lidfalte schafft. Auch zum Ausblenden von Farben kann ich sie mir sehr gut vorstellen. Keine Farbe, welche durch Auffälligkeit überzeugt, dafür allerdings im Alltag auf verschiedene Art und Weise verwendet werden kann. Samt ist im Pfännchen ein sehr schöner schimmernder Pflaumeton, welchen ich in der Lidfalte ordentlich geschichtet habe, das Ergebnis allerdings noch immer sehr dezent wirkt. Daher habe ich einen Pinsel angefeuchtet und die Farbe über einem grauen Eyeliner aufgetupft und so erkennt man deutlich mehr davon. Das ist schon eher die Farbe, welche ich vom Pfännchen her erwartet habe. Daher würde ich empfehlen die Farbe angefeuchtet aufzutragen um die optimale Farbintensität zu erhalten. Zwischen sehr dezent und intensiv ist also alles möglich. Man muss einfach nur etwas mehr Zeit investieren um das gewünschte Ergebnis zu erzielen.

 



 

CHRISTY – SUPERMODEL LIPPENLACK

Die neue BENI DURRER BEAUTY SUPERMODEL Lippenlack Kollektion präsentiert 20 einzigartige Lipgloss-Farben und einen Transparentlack. Die außergewöhnliche Kombination aus Lackglanz und einer besonders hohen Konzentration feinster Pigmente schenkt der SUPERMODEL Lippenlack Kollektion intensive Leuchtkraft und Brillanz.

Mit speziell entwickelten Glanzpigmenten verleiht die SUPERMODEL Lippenlack Kollektion den Lippen einen einzigartigen Ausdruck – als glänzender Mittelpunkt jedes Make-ups, ideal zum Absoften von kräftiger Lippenstiftfarbe oder für einen puren und strahlenden Effekt.

 


 
Der Lippenlack kommt ebenfalls mit einem Pinsel als Applikator daher, was ich persönlich nicht unbedingt mag. Auch bei dieser Farbe handelt es sich um ein recht dickflüssiges Gloss mit hoher Pigmentierung. Christy ist eine Farbe, welche die eigene Lippenfarbe etwas zurücknimmt und die Lippen dafür gleichmäßiger und praller wirken lässt. Also genau das Gleiche wie Karen, nur eben mit einer leicht pinken Basisfarbe.  Im direkten Vergleich wirkt die Farbe zwar noch immer sehr dezent, gefällt mir allerdings um einiges besser an mir. Ist wahrscheinlich einfach persönliche Präferenz. Für mich hat sich der Auftrag am einfachsten gestaltet, wenn ich auf die Unterlippe eine Schicht aufgetragen habe und dann durch aufeinanderpressen der Lippen das Produkt gleichmäßig verteilt habe. Den Halt empfand ich jetzt mit 2-3h bei leichten Alltagsbedingungen nicht überragend sondern eher im mittleren Bereich. Das Tragegefühl empfand ich insgesamt als sehr angenehm, nicht klebrig und durchaus pflegend (zumindest empfanden es meine Lippen so).

 

 



Der Eyeshadow in der Farbe Rosenholz hat mir von den drei Produkten spontan am besten gefallen. Er hat ein mattes Finish und ist minimal pudrig, beim Auftrag am Auge konnte ich davon allerdings nichts feststellen. Ich bin mir sicher, dass ich dafür zukünftig noch öfter Verwendung finden würde. Samt finde ich im Pfännchen interessanter, als er zunächst beim Auftrag ist. Investiert man etwas Zeit, kann man allerdings einiges aus ihm herausholen. Wer also eher Farben mag, bei denen man nicht sofort zu viel erwischen kann und nicht darauf achten muss wie viel Produkt man auf dem Pinsel hat, für den könnte diese Farbe durchaus von Interesse sein. Die Produkte werden auch für z.B. den Einsatz als Rouge (oder Brauenfarbe, zum Konturieren etc. – je nach Farbe wahrscheinlich mehr oder weniger geeignet) empfohlen. Dieses kann ich mir bei dieser Farbe durchaus vorstellen. Das Lipgloss Christy hat mir aufgetragen deutlich besser gefallen, als ich es zuvor vermutet hatte. Was ich mir gut vorstellen kann ist, ihn mit einem Lipliner oder Lippenstift zu kombinieren. Ich werde es sicherlich bei Gelegenheit einmal ausprobieren.

Wie gefällt euch das Ergebnis aus AMU und Lippenfarbe? Wäre diese Farbkombination nach eurem Geschmack? Wie gefallen euch die Produkte spontan?

 

Facebook
Instagram
Twitter
Snapchat: danisbeautyblog

Tranparenz

Merken

No Comments

    Leave a Reply

    CommentLuv badge