Menu
Aufgebraucht / featured

Aufgebraucht im April 2017

Aufgebraucht im April 2017

Widmen wir uns an dieser Stelle meinen leer gewordenen Produkten aus dem Monat April. Einige davon haben mich monatelang begleitet, daher sind diese Mini Reviews hoffentlich wie immer hilfreich und interessant für euch. Bitte berücksichtigt, dass nicht alles davon auch im April Aufgebraucht wurde. Manche Produkte haben mich über Monate begleitet und aus irgendeinem Grund waren sie dann einfach nahezu gleichzeitig leer.

 

 



 

 

VICHY – PURETÉ THERMALE – waterproof eye make-up remover

Hiervon habe ich schon einige Flaschen in den letzten Monaten leer bekommen und er ist meine absolute Nummer 1 in diesem Bereich. Zwischendurch probiere ich immer wieder andere Produkte aus, allerdings konnte mich Keiner so sehr überzeugen wie der von VICHY. Absolutes Nachkaufprodukt.

 Sephora – Triple Action cleansing water

Diese kleine Größe habe ich letztes Jahr im Juli in Barcelona bei Sephora gekauft und bin froh, dass sie nun leer ist. Fürs Gesicht in Ordnung, zum AMU entfernen leider nur mittelprächtig bis unbrauchbar. Darüber hinaus auch noch ordentlich parfümiert, was mir so gar nicht gefallen hat.

Schaebens – Hyaluron Boost Konzentrat*

Für zwischendurch ein interessantes Produkt, allerdings habe ich mir sehr schwer getan hier immer das komplette Produkt herausgedrückt zu bekommen, da es so stabil und wenig biegsam ist. So habe ich garantiert eine Menge Produkt nicht verwenden können. Oder ich bin zu dusselig für diese Verpackung.

rms – beauty oil

Diese Probe war bei meiner Bestellung im Online Shop von Green Glam enthalten und wurde gleich ausprobiert. Sehr ergiebig und meiner Haut hat die extra Portion Pflege sehr gefallen.

DEMAK UP – Expert

Lange Zeit meine absoluten Favoriten und ab und an gönne ich sie mir mal.

MÁDARA – Hydra Repair Intense Serum

Ebenfalls ein Pröbchen aus meiner Bestellung bei Green Glam. Sehr flüssig und das Pröbchen hat für ca. 5 Anwendungen gereicht. Es hat bei mir einen positiven Eindruck hinterlassen. Da ich allerdings noch so viele Produkte in diesem Bereich habe, wird es wohl eher nicht auf einen Kauf hinauslaufen.

 

 

Rituals – The Ritual of Light – foaming shower gel

Die Duschschäume sind grundsätzlich ein tolles Produkt und dieser winterlich warme Duft war ein Traum. Bitte Ende diesen Jahres wieder ins Sortiment aufnehmen Rituals.

essence – quick & easy sponge nail polish remover

Ein Dauergast hier auf dem Blog. Es ist eine bequeme und effektive Methode den Lack zu entfernen oder einzelne Finger zu korrigieren, ohne andere in Mitleidenschaft zu ziehen (was ich sonst immer schaffe).

The Body Shop – Wild Rose Nourishing Hand Butter

In der Pflegewirkung sicherlich nicht so überzeugend wie die Hemp Reihe, dafür mochte ich den Duft sehr. Wenn ihr nicht so extrem trockene Hände habt wie ich, dürftet ihr sie wahrscheinlich als sehr reichhaltig empfinden. Allen anderen, die Cremes auch so aufsaugen, dürfte sie nicht reichen.

aimée de mars – Folle Emeraude + Dr. Bronner’s – 18 in 1 Hemp Rose Soap

Der Duft war mir persönlich zu intensiv und die Seife fand ich dagegen klasse. Irgendwann wird bestimmt mal wieder eine Flasche der Marke bei mir einziehen.

L’ANZA – Keratin Healing Oil Shampoo*

In der Vergangenheit hatte ich bereits zwei dieser Größen leer bekommen und war sehr zufrieden damit. Die Haare fühlen sich danach sehr weich und gepflegt an und ich kann im Vergleich mit anderen Shampoos auf jeden Fall einen Unterschied erkennen, was etwas heißen will. Die Masse ist für mich nämlich irgendwie nur Mittelmaß und sehr ähnlich.

L’ANZA – Keratin Healing Oil Finishing Spray*

Ich habe es als klassisches Haarspray verwendet und fand, dass es seine Sache ordentlich gemacht hat, allerdings nicht mit meinem Favoriten von TIGI mithalten kann. Das hält nämlich den ganzen Tag durch.

faith in nature – Coconut Conditioner*

Der Duft war ein absoluter Traum und ich habe den Conditioner sehr gern verwendet. Mir persönlich könnte er etwas dickflüssiger sein, da ich persönlich den Eindruck hatte, dass bei besserem Halt am Haar die Pflegewirkung noch besser sein könnte. Ich wasche nämlich gern kopfüber die Haare, trage die Pflege auf und lassen sie während des Duschens einwirken. Hier blieb mir einfach zu wenig im Haar in der Zeit.

Rexona – Motion sense shower fresh anti-transpirant

Mein aktueller Favorit, welcher mich zwar nicht 100% überzeugen kann, aber bisher habe ich nichts Besseres für mich entdecken können (Versuche gab es sicherlich ausreichend).

 

 

laura mercier – tinted moisturizer spf 20

Dieses Produkt gehört zu den allerersten Produkten der Marke und habe ich mir gekauft, als es die Marke noch exklusiv bei Ludwig Beck gab, was schon Jahre her ist. Noch immer ein gutes Produkt, was ein leichte bis mittlere Deckkraft hat und bei mir auf der Stirn gern mal davon schwamm. Für eine ölige Haut daher weniger geeignet. Das es eine oil free Variante gibt wusste ich unwissendes Etwas damals noch nicht. Ich wollte ihn nur haben, weil ihn alle so lobten und er (u.a.)  das Aushängeschild der Marke war. Auch heute noch ein gutes Produkt, nur gibt es viele Firmen, welche ein solches Produkt anbieten. Grundsätzlich macht man damit allerdings nichts falsch.

tarte – gifted – Amazonian clay smart mascara

Keine Ahnung, ob das Pröbchen zu lange rum lag oder einfach von der Textur her grundsätzlich so trocken ist. Bei meinen Wimpern hat sie lediglich getrennt und einen Hauch Farbe hinterlassen. Daher bei mir leider ohne Effekt und durchgefallen.

laura mercier – Long Lash Mascara – Black + Full Blown Volume Supreme Ultra Black Mascara

Beide haben bei mir einen eher natürlichen Effekt gemacht und einen wirklichen Unterschied konnte ich nicht erkennen. Gut als erste Schicht und in Kombination mit anderen Mascaras. Solo leider eher enttäuschend (oder meine Better Than Sex hat den Standard einfach sehr hoch gesetzt).

MAC – Lipglass – Strange Potion

Dieses Lipgloss gehörte zu den ältesten meiner Sammlung und ist nun endlich leer. Bevor es kippt (was mir mit einem deutlich jüngeren Exemplar schon passierte) wollte ich es lieber aufbrauchen und habe es als Pflege über Nacht verwendet. Dafür hat es mir sehr gut gefallen. Tagsüber gefallen mir andere Glosse einfach besser.

laura mercier – Eye Brow Pencil – Blonde

Egal wie viele Produkte ich in diesem Bereich schon ausprobiert habe, ich kehre immer wieder zu ihm zurück. Für mich die perfekte Textur im Auftrag und hält super den ganzen Tag durch. Ich muss zwar öfter mal die Miene anspitzen, aber dieses mache ich hier gern.

Marc Jacobs – Highliner Gel Crayon – Blacquer

Für mich der bisher beste schwarzer Eyeliner, der dazu auch noch deckend und haltbar auf der Wasserlinie ist. Darüber hinaus finde ich ihn optisch sehr ansprechend und die herausdrehbare Miene ist einfach praktisch. Definitiv ein Produkt, welches ich als Fullsize über kurz oder lang nachkaufen werde.

Colourpop – Créme Gel Liner – Brew Hala

Ein sehr schöner dunkler matter Braunton, welchen ich gern verwendet habe. Allerdings habe ich immer mehr das Gefühl, dass die Liner der Reihe recht schnell eintrocknen und dann die Miene gern mal abbricht, wenn man zu viel Druck ausübt (also zumindest ein bisschen mehr als nur aufsetzen, was je trockener er wurde, immer notwendiger wurde). Dieses habe ich jetzt schon bei einigen Farben erlebt. Hier solltet ihr also bei Interesse recht fix beim Aufbrauchen sein, denn sonst kommt einem der zunächst günstige Preis langfristig recht teuer.

 



Ich hoffe diese Übersicht hat euch wieder einen kleinen Eindruck der Produkte vermittelt und vielleicht Interesse dahingehend geweckt, etwas davon auszuprobieren. Was habt ihr im April alles Aufgebraucht? Kennt ihr vielleicht etwas von meinen geleerten Produkten selbst?

 

Facebook
Instagram
Twitter
Snapchat: danisbeautyblog

Transparenz

Merken  Merken Merken Merken

Merken

No Comments

    Leave a Reply

    CommentLuv badge