Menu
Aufgebraucht / featured

Aufgebraucht im März 2017

Widmen wir uns an dieser Stelle meinen leer gewordenen Produkten aus dem Monat März. Einige davon haben mich monatelang begleitet, daher sind diese Mini Reviews hoffentlich wie immer hilfreich und interessant für euch. Bitte berücksichtigt, dass nicht alles davon auch im März Aufgebraucht wurde. Manche Produkte haben mich über Monate begleitet und aus irgendeinem Grund waren sie dann einfach nahezu gleichzeitig leer.

 

 



 

 

Bioderma – Sensibio H2O – Make-up removing micelle solution

Als der Hype um dieses Produkt vor vielen Jahren los ging, war ich nicht wirklich begeistert. Zum Entfernen von Augen Make Up hat es für mich nie die gleiche Effizienz gehabt wie ein klassischer Entferner. Jahre später habe ich uns erneut eine Chance gegeben und es einfach wie ein klassisches Gesichtswasser in meiner Routine verwendet. Diesbezüglich bin ich sehr zufrieden damit und bin mir sehr sicher, dass ich es zukünftig auch weiterhin immer mal wieder verwenden werde.

diptique – Nourishing Cleansing Balm For The Face

Als vor langer Zeit die Gesichtspflegereihe von diptique auf den Markt kam, war durch die erhöhte Präsenz auf verschiedenen Plattformen mein Interesse geweckt wurden. So habe ich damals dieses Produkt gekauft und sehr lange in der Schublade liegen gehabt. Da es nicht gerade günstig war, wollte ich es dann doch irgendwann mal verwenden. Es ist eine eher festere Textur, welche dezent (aber wahrnehmbar) duftet. Ansonsten macht der Balm seine Sache ordentlich und ich habe gern täglich danach gegriffen. Langfristig werde ich ihn allerdings nicht nachkaufen, da es diesbezüglich andere Produkte gibt, die mich insgesamt mehr überzeugen (z.B. der Clinique Balm).

Paula’s Choice – RESIST – Daily Smoothing Treatment 5% AHA

Vor einer ganzen Weile hatte ich mal bei einer Glamour Shopping Week Aktion verschiedene Produkte der Marke gekauft. Zuvor hatte ich bereits die 2% Lotion verwendet und wollte mich mal an einer höheren Dosierung versuchen. Das Produkt zog schnell ein und ließ sich sehr gleichmäßig verteilen. Allerdings habe ich keinen deutlichen Unterschied bemerkt zu anderen Produkten, wie z.B. die 2% Lotion. Daher werde ich mich weiter durchprobieren und schauen, was meine Haut am meisten mag.

GUINOT – Crème Derma Liss Face Cream*

Dieses Produkt war vor einigen Wochen in einer beautypress Box und normalerweise habe ich so viele Gesichtspflegeprodukte auf meiner Liste, dass neue erst mal hinten anstehen müssen. Bei 13ml Inhalt hatte ich mir gedacht, dass ich es gut dazwischen verwenden würden könnte. Für eine Gesichtscreme eine recht geringe Menge und mit ca. 40€ auch nicht gerade günstig. Direkt nach dem ersten Auftrag fühlte ich mich eher an einen silikonhaltigen Faceprimer erinnert, der die Haut einfach weicher und gleichmäßiger erscheinen lässt. Diesbezüglich hat das Produkt seine Sache auch sehr gut gemacht. Die Pflegewirkung empfand ich jetzt allerdings nicht wirklich besonders genug im Vergleich mit anderen Produkten.

sebamed – Augencreme

Wenn ich sie mit anderen (teilweise deutlich teureren) Produkten vergleiche, macht sie für kleines Geld ihre Sache nicht wirklich schlechter. Sie hat sich als eines meiner Lieblingsprodukte der Marke entwickelt und ich dürfte mit der Tube ca. 9 Monate gereicht haben. Wenn ihr auf der Suche nach einem guten Produkt seid, dann probiert sie einfach mal aus.

ALGENIST – Advanced Anti-Aging Repairing Oil

In einer Sephora Gesichtspflege Box war dieses Luxusprobe enthalten. Ich hatte in der Vergangenheit schon einige Probegrößen der Marke und war recht angetan von den Produkten. Daher hatte ich mich auf dieses Produkt ebenfalls gefreut. Ich habe 1-2 Tropfen jeweils verwendet und habe das Hautgefühl nach dem Auftrag als sehr angenehm empfunden. Die Haut fühlte sich weich und prall an. Eine weitere Pflege wäre nicht mal nötig gewesen. Es hat bei mir auf jeden Fall einen sehr positiven Eindruck hinterlassen.

Forever Young By Jean Pierre – brightening Lemon Mask Sheet

Ich bin weiterhin fleißig am ausprobieren meiner Gesichtsmasken. Sie roch dezent fruchtig und hat recht gut in mein Gesicht gepasst. Allerdings empfand ich es eher als kleine Auszeit zwischendurch als eine wirklich langfristigere Maßnahme.

Peter Thomas Roth – Blue Marine Algae Intense Hydrating Mask + Mádera – Cleansing Milk

Ich habe schon einige Masken von Peter Thomas Roth ausprobiert und finde sie zwar alle spannend, aber nicht wirklich so effizient, dass ich sie mir als Fullsize nachkaufen würde. Die Reinigungsmilch hat mir nach einmaliger Anwendung gut gefallen, aber  mehr kann ich spontan nicht dazu sagen.

 

 

TIGI – Bed Head Hard Head – Hard Hold Hairspray

Seit vielen Jahren mein absoluter Favorit und schon unzählige Male nachgekauft wurden. Kein anderes schafft es besser meine Haare an Ort und Stelle zu halten und das den ganzen Tag. Auch wenn es sicherlich kein Schnäppchen ist, komme ich dafür auch sehr lange damit aus. Werde ich auch weiterhin regelmäßig nachkaufen.

faith of nature – Coconut Shampoo*

Ich mag den Duft einfach und Produkte, welche nach Kokosnuss riechen , verwende ich daher umso lieber. Bei Shampoos erkenne ich persönlich keine allzu großen Unterschiede. Sie schäumen auf (mal mehr oder mal weniger) und ich wasche meine Haare und spüle das Produkt aus. Fertig. Der Geruch ist daher eher was zum wohlfühlen. Ansonsten hat es halt gemacht was ein Shampoo so soll. Positiv ist daran zu vermelden, dass es Vegan und Cruelty Free ist.

by tetesept – Kuschelzeit Schaumbad*

Der Geruch ha mir extrem gut gefallen. So angenehm kuschelig und warm. Da möchte man sich am liebsten reinsetzen und einfach nur einatmen. Mir persönlich war der Duft im Badewasser zu dezent, so dass ich es als Duschgel verwendet habe. So habe ich den Duft wesentlich mehr genießen können.

alverde – MED – Pflegelotion Heilquellenwasser*

Die Reihe hatte ich nicht auf dem Schirm und war froh sie durch eine beautypress Box entdeckt zu haben. Es gibt Phasen, da bevorzuge ich unparfümierte Körperpflegeprodukte und hiermit war ich sehr zufrieden. Ließ sich gut auftragen und die Pflegewirkung empfand ich als gut. Ich kann mir gut vorstellen die Lotion irgendwann einmal nachzukaufen.

Rexona – shower fresh anti-transpirant

Seit eine ganzen Weile verwende ich dieses Produkt bereits und habe genau dieses oder andere Sorten schon nachgekauft.

DABBA – Calming Body Oil with Linden and Calaendula*

Ein sehr angenehm zu verteilendes und reichhaltiges Öl. Darüber hinaus war der Duft sehr angenehm und entspannend. ich wünsche mir eine größere Flasche davon.

laura mercier – tarte au citron hand & body crème*

Ich bin ein riesiger Fan der bath & body Reihe und diese Duftrichtung ist eine meiner liebsten. Daher war sie aus dem 4er set auch als erstes leer. Am Morgen ahbe ich am häufigsten danach gegriffen.

Parfumpröbchen

Blöd, dass ich hier die Umverpackung entsorgt habe. Hat mir richtig gut gefallen und hätte ich als Nachkauf in Erwähung gezogen.

Kringle – Daylight – Dewdrops

Perfekt zum Frühling passt dieser Duft. Wie die Natur, welche am Morgen nach einer kalten Nacht aufwacht und die Sonne beeginnt zu scheinen.

The Body Shop – Vanilla Chai Kerze

Tatsächlich mal eine Kerze, die danach geduftet hat udn wo ich den geruch auch nach Stunden noch in der Wohnugn wahrnehmen konnte.

 

 

p2 – Perfect Face! – Make Up Fixing Spray

Es dürfte vor langer Zeit eines der ersten Fixiersprays in der Drogerie gewesen sein. Ich hatte es damals interessehalber gekauft, habe allerdings nie einen wirklichen Effekt bemerken können. So verstaubte es im Schubfach, bis ich dann irgendwann den Punkt erreicht hatte es wegzuschmeißen oder endlich mal zu leeren. Ich habe mich offensichtlich für Zweiteres entschieden und damit Pinsel angefeuchtet für Pigmente oder Cake Eyeliner.

essence – keep it perfect make-up fixing spray

Nachdem es überall auftauchte und gelobt wurde, war mein Interesse geweckt. Kann ich einen drastischen Unterschied in der Haltbarkeit meines Make Ups am Ende des Tages erkennen? Nein. Allerdings schafft es dieses Produkt, dass es an manchen Tagen etwas harmonischer wirkt und sollte ich mal etwas zu viel abgpudert haben, wirkt es so nicht mehr ganz so cakey.

Maybelline – Dr. Rescue Nagellackentferner

Den gab es mal gratis zum Kauf eines Nagellacks dazu und ich fand, dass er seine Sache ordentlich gemacht hat.

Pompöös – Pressed Powder – Sand*

Vor einer Weile hatte ich ein paar Produkte der Marke bekommen zum ausprobieren, wozu unter anderem auch dieses Puder gehörte. Es hat seine Sache gut gemacht, allerdings durfte man es nicht zu stark auftragen, da es sonst ganz gern mal zu viel des Guten wirkte.

Tom Ford – Illuminating Primer

Für diesen Primer hatte ich mich längere Zeit interessiert und als ich beim Kauf eine Luxusprobe erhielt, war die Gelegenheit gekommen. Unter der Foundation aufgetragen lässt er den Teint “strahlen” und es wirkt im Gesamtbild einfach frischer und gesünder. Darüber hinaus finde ich den Pumpspender sehr praktisch. Vielleicht tatsächlich mal ein Produkt, welches ich mir als Fullsize kaufen werde.

KIKO – Natural Concealer – 01

Mein Unter-Augenbereich braucht jegliche Unterstützung um mich nicht wie ein Zombie wirken zu lassen. Daher ist etwas farblich ausgleichendes sehr hilfreich und genau dafür habe ich dieses Produkt verwendet. Als erste Schicht hat es diese dunklere Stelle schon mal etwas aufgehellt. Leicht zu verteilen und harmoniert gut mit anderen Produkten. Näher vorgestellt habe ich ihn euch in diesem Post.

p2 – Expert Nail File

Meine liebste Nagelfeile, welche ich immer wieder nachkaufe. Für weiche Nägel sehr gut geeignet, da sie wirklich sehr sanft und leicht den Nagel kürzt.

MAV – Viva Glam – Cyndi

Eine späte Entdeckung, welch zu einer großen Liebe wurde. Ein tolles Alltagsrot, was einfach immer passte.

Glamour Doll Eyes – Dirty Jeans

Zu beginn meines Bloggerdaseins hatte ich Pigmente für mich entdeckt und so lange besaß ich dieses Döschen schon. Ein Türkiston mit bläulich / goldenem Schimmer, welcher mir sehr gut gefallen hat. Selbst das Pröbchen hat ewig gehalten.

 



Ich hoffe diese Übersicht hat euch wieder einen kleinen Eindruck der Produkte vermittelt und vielleicht Interesse dahingehend geweckt, etwas davon auszuprobieren. Was habt ihr im März alles Aufgebraucht? Kennt ihr vielleicht etwas von meinen geleerten Produkten selbst?

 

Facebook
Instagram
Twitter
Snapchat: danisbeautyblog

Transparenz

Merken  Merken Merken

Merken

4 Comments

  • Alexa
    April 1, 2017 at 7:21 pm

    Wow, das ist ja wieder eine ganze Menge. Cyndi hast Du auch beim beautypress-Event getragen, oder? Die Heilquellen-Reihe von alverde wollte ich mir demnächst auch mal ansehen, kannte die bis vor Kurzem noch gar nicht.
    Alexa kürzlich veröffentlicht…L.A. Girl PRO.concealer & correctors

    Reply
    • Dani
      April 2, 2017 at 9:03 am

      Genau, Cyndi hat mich an dem Tag begleitet.
      Bei mir hat die Alverde Reihe jetzt auch Aufmerksamkeit geweckt und ich werde vielleicht noch etwas anderes ausprobieren daraus.

      Reply
  • Just
    April 2, 2017 at 1:10 pm

    Das Fixing Spray von essence finde ich super, bei mir hält das Make-Up damit tatsächlich etwas länger und wie du schon sagtest – das Gesamtbild wirkt einfach stimmiger!

    Wie immer ein sehr spannender Post 🙂

    Liebe Grüße
    Just kürzlich veröffentlicht…Beautyjunkies Adventskalender Türchen 24

    Reply
    • Dani
      April 3, 2017 at 4:17 pm

      Wenn man selber einen Unterschied bemerkt, dann ist die Verwendung des Fixingsprays es wert.
      Vielen Dank, freut mich serh zu hören, dass Dir der Post gefällt 🙂

      Reply

Leave a Reply

CommentLuv badge